Botten

Botten

In Botten kann man hervorragend durch die Gegend stiefeln, also herumbotten. Im Weg herumstehen lassen sollte man sie hingegen eher nicht.

Derbe Stiefel zum Rock

© dpa

Die Botten trägt der Berliner am Fuß.

Botten sind das, was der Berliner am Abend vor Nikolaus hoffentlich gut geputzt vor die Tür stellt: Seine Stiefel oder Schuhe. Meist sind damit besonders schwere, klobige Stiefel gemeint. Seinen Ursprung hat das Wort wie viele andere Berliner Begriffe im Französischen, wo „botte“ einen Stiefel bezeichnet. Auch als Verb findet sich das „herumbotten“ im berlinerischen Wortschatz.
Berlin Fahne
© dpa

Berlinerisch

Berliner Schnauze für Einsteiger: Die wichtigsten Begriffe des Berliner Dialekts im Überblick. mehr

Aktualisierung: 29. Juni 2017