Bekloppt

Bekloppt

Das Wort bekloppt ist eines der beliebtesten Berliner Wörter. Es stammt aus dem Niederdeutschen und heißt übersetzt so viel wie „taub“.

Jedoch gibt es für bekloppt in Berlin zahlreiche andere Begriffe, die ebenso häufig benutzt werden. So etwa meschugge, malle oder dusselig. Das Wort dusselig leitet sich übrigens vom Wort „dus“, also Tor, ab.
Berlin Fahne
© dpa

Berlinerisch

Berliner Schnauze für Einsteiger: Die wichtigsten Begriffe des Berliner Dialekts im Überblick. mehr

Aktualisierung: 18. August 2016