Wolkenhain

Wolkenhain

Der Wolkenhain auf dem Gipfel des Kienbergs war das Wahrzeichen der IGA 2017. Er erlaubt weite Ausblicke über Berlin und Brandenburg.

Wolkenhain

© dpa

Leicht und schwebend wie eine Wolke soll das Aussichtsbauwerk mit seiner filigranen, wolkenförmigen Struktur wirken. Der circa 20 Meter hohe Wolkenhain steht auf dem höchsten Punkt des Marzahner Kienbergs, womit die Aussichtsplattform insgesamt eine Höhe von ungefähr 120 Metern über dem Meeresspiegel erreicht. Bei klarem Wetter liegt die Sichtweite bei bis zu 50 Kilometern, auch der ungefähr 12 Kilometer Luftlinie entfernte Berliner Fernsehturm ist gut sichtbar. Beschriftungen auf der Gehbahn informieren die Besucher über Orte in der Umgebung des Aussichtspunktes und sollen ihnen die Möglichkeit geben, das umgebende Stadtgebiet neu kennenzulernen.

Illumination in verschiedenen Farben

Die Konstruktion besteht aus circa 170 Stahlknoten und einer durchscheinenden Membran. Dadurch soll der Wolkenhain leicht, transparent und veränderbar wirken. In der Dämmerung und zu besonderen Anlässen wird das Bauwerk illuminiert. Die Lichtfarbe kann gesteuert und dem natürlichen Licht angepasst werden, wodurch sich der Aussichtspunkt auf besondere Weise in seine Umgebung einfügt.

Aufstieg auf den Wolkenhain

Der Wolkenhain befand sich auf dem Gelände der IGA 2017. Seit Ende der Gartenausstellung steht er allen Anwohnern und Besuchern frei zur Verfügung. Er ist per Seilbahn oder zu Fuß erreichbar. Der Aufstieg zur Aussichtsplattform erfolgt über eine Treppe oder barrierefrei per Aufzug.

Fotostrecke

  • Wolkenhain© dpa
    Der Wolkenhain der IGA

Informationen

Karte

Adresse
Hellersdorfer Straße 159
12619 Berlin
Öffnungszeiten
Zutritt zum Kienbergpark täglich von 09 Uhr bis 20 Uhr, Besuch bis zum Einbruch der Dunkelheit
Eintrittspreise
Im Eintrittspreis für die IGA inbegriffen

Nahverkehr

Quelle: Berlin.de

| Aktualisierung: 16. November 2018