Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Berliner Start zur Konferenz zur Zukunft Europas

Pressemitteilung vom 10.05.2021

Nach dem offiziellen Start der europaweiten Debatte zur Zukunft Europas am 9. Mai in Straßburg erfolgte heute im Berliner Abgeordnetenhaus in Anwesenheit vom Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa, Dr. Lederer, dem Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, Dr. Wojahn, dem Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland, Herrn Pfeifer, dem Präsidenten des Berliner Abgeordnetenhauses, Herrn Wieland sowie stellvertretend für die Berliner Initiative zur Zukunftskonferenz Dr. Johann von der Europäischen Akademie Berlin und Frau MdEP Bischoff die Unterzeichnung der Charta der Konferenz zur Zukunft der EU. Sie legt die Rahmenbedingungen und die Standards für eine respektvolle europaweite Debatte fest und muss für alle Veranstaltungen beachtet werden.

Mit diesem symbolischen Akt bekennen sich das Land Berlin und die in der Berliner Initiative zur Zukunftskonferenz mitarbeitenden Akteure aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft ebenso zu den Zielen der Zukunftskonferenz wie auch u.a. zur vollständigen Transparenz und Vielfalt bei den Veranstaltungen.

Hierzu Dr. Lederer: „Ich wünsche mir, dass die Berlinerinnen und Berliner durch die enge Zusammenarbeit der vielen EU-Akteure in unserer Stadt bei dieser europaweiten Debatte mitgenommen und ihren Wünschen Gehör verschafft wird. Die Zukunftskonferenz ist eine einmalige Chance, über Gesellschaftsschichten und Grenzen hinaus unsere europäische Zukunft mitzugestalten. Ich freue mich insbesondere auf die Veranstaltung des Landes Berlin Ende des Jahres im Abgeordnetenhaus, wo wir gemeinsam diskutieren werden.“