Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Einladung: Landesdenkmalamt Berlin verleiht Studienpreise 2021

Pressemitteilung vom 27.04.2021

Das Landesdenkmalamt Berlin hatte 2021 zum ersten Mal einen Studienpreis für Bachelor- und Masterarbeiten ausgeschrieben, die sich mit der Berliner Denkmallandschaft befassen. Es handelt sich um den ersten Studienpreis der amtlichen Denkmalpflege in Deutschland.

Die Preisverleihung durch Kultursenator Dr. Klaus Lederer und Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut findet am Montag, 3. Mai 2021, 16.00 – 17.00 Uhr statt. Wegen der Covid-Pandemie erfolgt die Preisverleihung in Form einer Videokonferenz auf der Plattform Webex, die offen ist für alle Interessierten.

https://landesdenkmalamt-berlin.webex.com/landesdenkmalamt-berlin/j.php?MTID=md6fceefdc3cf91631f1a63ae62773c05

Den Studienpreis des Landesdenkmalamtes Berlin 2021 erhalten:

• Jonatan Anders von der Technische Universität München im Fachgebiet Architektur für die Masterarbeit „Berlin Dreilinden. Relikt eines Transits. Entwicklung und Nachnutzung einer obsoleten Typologie“
• Cornelius Hutfless von der Technischen Universität Berlin im Fachgebiet Denkmalpflege für die Masterarbeit „Berlins Kleinhaussiedlungen bis 1945 – Instrumente der städtebaulichen Denkmalpflege zum Erhalt ihres einheitlichen Erscheinungsbildes“
• Claudia Warkusch & Max Karl Leonhard Waechter von der Beuth Hochschule Berlin im Fachgebiet Architektur für die Masterarbeit „Kreativstadt Weißensee“
• Nicola Wündsch von der Humboldt Universität zu Berlin im Fachgebiet Kunst- und Bildgeschichte für die Bachelorarbeit „Das Parlament der Bäume – Das ist die Botschaft“ Über Ben Wagins „Mauer-Denk-Stätte“ im Berliner Regierungsviertel

„Das Themenspektrum der preisgekrönten Arbeiten zeigt, wie bedeutend in Berlin das junge Erbe ist, also die Zeugnisse des 20. Jahrhunderts und speziell der Nachkriegsmoderne“, kommentierte Kultursenator Dr. Klaus Lederer die Auswahl der Preisträger. „Das Landesdenkmalamt Berlin hat hier im bundesweiten Vergleich eine Vorreiterrolle.“

Neben einer Urkunde erhalten die Preisträgerinnen und Preisträger auch ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

„Die Nachwuchsförderung liegt uns sehr am Herzen“, begründete Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut die Einrichtung des Preises. „Die Denkmalpflege braucht hochqualifizierte und hochmotivierte junge Menschen, die die Denkmalwissenschaft vorantreiben und frische Gedanken einbringen.“

Die Resonanz auf die Ausschreibung war sehr lebhaft gewesen: 26 Studentinnen und Studenten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum reichten ihre Abschlussarbeit ein. Das Niveau war durchgehend sehr hoch, so dass das LDA sogar vier statt der zunächst geplanten drei Preise vergibt. „Wir betrachten dies als großen Erfolg“, bewertete Landeskonservator Dr. Rauhut das Ergebnis dieser ersten Ausschreibung.

Weitere Informationen zum Studienpreis des LDA:

https://www.berlin.de/landesdenkmalamt/aktuelles/kurzmeldungen/2021/einladung-landesdenkmalamt-berlin-verleiht-studienpreise-2021-1074874.php

Kontakt im Landesdenkmalamt Berlin:
Dr. Christine Wolf, christine.wolf@lda.berlin.de