Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Einzelprojekt-, Einstiegs- und einjährige Förderung von Produktionsorten 2021 vergeben

Pressemitteilung vom 19.10.2020

Die Jury hat dem Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert zur Vergabe der Fördermittel an privatrechtlich organisierten Theatern und Produktionsorten, Gruppen sowie Einzelkünstler*innen des Tanzes, der darstellenden und performativen Künste in Berlin ihre Empfehlungen für die Einzelprojekt-, Einstiegs- und einjährige Förderung von Produktionsorten 2021 unterbreitet.

Die Jury hatte für das Förderjahr 2021 über:

  • 230 Einzelprojektanträge mit einem Gesamtvolumen von rund 9.996 Mio. Euro,
  • 103 Anträge auf Einstiegsförderung im Gesamtvolumen von rund 1.463 Mio. Euro
  • und 13 Anträge auf einjährige Förderung von Produktionsorten mit einem Gesamtvolumen von rund 1.326 Mio. Euro

zu entscheiden.

Zur Förderung werden insgesamt

  • 30 Theater- und Tanzgruppen im Rahmen der Einzelprojektförderung,
  • 10 Theater- und Tanzgruppen im Rahmen der Einstiegsförderung und
  • 7 einjährige Förderungen für Produktionsorte

empfohlen.

Pressemitteilung mit Übersicht der Förderungen

PDF-Dokument (85.2 kB) - Stand: 19. Oktober 2020

Der Jury gehören folgende Personen an:

Odette Bereska für die Sparte Kinder-/Jugendtheater (Dramaturgin, Regisseurin und Theaterautorin), Georg Kasch für die Sparte Musiktheater (Kulturjournalist), Dr. Elisabeth Nehring für die Sparte Tanz-/Tanztheater (Autorin, Tanz- und Theaterkritikerin, Moderatorin), Rike Reiniger für die Sparte Puppen-, Figuren- Objekttheater (Regisseurin und Autorin), Christine Wahl für die Sparte Sprechtheater (Freie Journalistin und Theaterkritikerin), Jutta Wangemann für die Sparte Performance (Dramaturgin und Kuratorin) Sven Till für die Sparte Tanz-/Tanztheater (Kulturvermittler, Kulturmanager und Kurator).

Herr Staatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit.