Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Fachgebiet Angewandte Biochemie der Technischen Universität Berlin: „Etablierung von Methoden zur Kultivierung humaner Zellen in Abwesenheit von fötalem Kälberserum“

Die Stabstelle der Landestierschutzbeauftragten fördert das Forschungsprojekt der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Jens Kurreck an der TU Berlin zur Etablierung von Methoden zur Kultivierung humaner Zellen in Nährmedien nicht-tierischen Ursprungs. Das Projekt dient gleichzeitig wissenschaftlich aussagekräftigeren Methoden wie der Kultivierung von menschlichen Zellen in synthetischen oder human-basierten Medien und vermeidet das Leiden, das den ungeborenen Kälbern während der Serumentnahme zugefügt wird. Einer Vielzahl von Kälbern und ihren Müttern können somit Stress, Schmerzen und Schäden erspart werden. Gleichzeitig fördert die Stabstelle der Landestierschutzbeauftragten durch die Unterstützung des Projektes das Anliegen des Lands Berlin, führend im Bereich tierfreier Forschungsmethoden zu werden.
Förderzeitraum: 1.9.2021-31.8.2022