Vorschläge für Berliner Tierschutzpreise gesucht

Pressemitteilung vom 04.03.2020

Pressemitteilung der Tierschutzbeauftragten des Landes Berlin - Zusatzinformation vom 03.04.2020: Der Berliner Tierschutzpreis 2020 wird aufgrund der Corona-Krise nicht im Mai verliehen. Ob die Verleihung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird, ist derzeit noch nicht absehbar.

In diesem Jahr werden anlässlich des Berliner Tierschutzfestivals 2020 wieder drei Berliner Tierschutzpreise vergeben: Der Jugendpreis des Berliner Tierschutzes, der Ehrenpreis des Berliner Tierschutzes und der Berliner Tierschutzpreis. Auf diese Weise sollen Personen, Tierschutzorganisationen oder Aktionen geehrt werden, die sich um den Tierschutz in Berlin besonders verdient gemacht haben. Gewürdigt werden kann sowohl ein Lebenswerk als auch eine herausragende Einzelleistung oder das engagierte Eintreten für den Schutz der Tiere in Berlin.

Die Tierschutzbeauftragte des Landes Berlin, Diana Plange, bittet bis zum 9. April 2020 um Vorschläge. Die Vorschläge können aus den Bereichen Schutz und Betreuung freilebender herrenloser Tiere, artgerechte Tierhaltung in Tierheimen, praktische Hilfe für in Not geratene Tiere, Einsatz für einen besseren Umgang von Menschen und Tieren sowie bemerkenswerte Öffentlichkeitsarbeit für den Tierschutz oder auch sonstige Initiativen zur Verbesserung des Tierschutzes. Der Berliner Tierschutzpreis wird am 15. Mai 2020 im Rahmen des Tierschutzfestivals verliehen.

Die Preise sind mit einer finanziellen Anerkennung versehen.

  • Jugendpreis des Berliner Tierschutzes (2000,00 €)
  • Ehrenpreis des Berliner Tierschutzes (1000,00 €)
  • Berliner Tierschutzpreis (2000,00 €)

Für den Preis vorschlagsberechtigt sind alle Berliner Bürgerinnen und Bürger, Berliner Tierschutzorganisationen, die Tierärztekammer Berlin sowie die Veterinär- und Lebensmittelaufsicht der bezirklichen Ordnungsämter in Berlin.

Ihre Vorschläge für den Tierschutzpreis können Sie an die Geschäftsstelle der Landestierschutzbeauftragten bei der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung übermitteln:tierschutzbeauftragter@senjustva.berlin.de

Bei Rückfragen: Michael Reis, stellv. Pressesprecher, Tel. (030) 9013 3644