Inhaltsspalte

Let's talk about (Deep) Tech! – Die 2. Folge ist da

03.05.2021

Zwei Frauen sitzen vor einem Mikrofon und im Hintergrund befinden sich ein Laptop und ein Blumenstrauß auf dem Tisch.
Bild: Unsplash

Unser neuer Podcast rund um die Deep-Tech-Szene Berlins geht weiter: Heute dreht sich alles um den Deep Tech Award. Zu Gast sind Seneit Debese, Gewinnerin des Deep Tech Awards 2017 und CEO von Greta&Starks, und Regine Haschka-Helmer, die seit zwei Jahren in der Jury der Kategorie Blockchain sitzt.

Warum lohnt sich eine Bewerbung beim Deep Tech Award unbedingt? Welche Tore und Möglichkeiten öffnen sich nach dem Gewinn für die neu gekürten Deep Tech Stars? Diese und weitere Fragen bespricht unsere Moderatorin Geraldine de Bastion mit den Gästen dieser Folge:
  • Seneit Debese ist Gründerin und CEO von Greta&Starks, einem Sozialunternehmen, das blinden und gehörlosen Filmfans durch eine App mit Audiodeskription und erweiterten Untertiteln ein barrierefreies Kinoerlebnis ermöglicht. Für die Entwicklung einer Datenbrille bekam Greta&Starks 2017 einen Deep Tech Award, 2019 war Seneit dann selbst Teil der Deep-Tech-Award-Jury.
  • Regine Haschka-Helmer ist CEO der Seedlab GmbH, die Start-ups und Unternehmen zur Entwicklung neuer digitaler Geschäftsfelder und Produkte sowie zu innovativen Marketing- und Technologielösungen berät. Außerdem ist sie Director of Market Strategy bei der Berliner IOTA Foundation, die ihre eigene Kryptowährung mit dem Ziel der Enthierarchisierung entwickelt hat.
    Seit letztem Jahr ist Regine Teil der Deep-Tech-Award-Jury für die Kategorie Blockchain und ist auch dieses Jahr wieder sehr auf die Einreichungen gespannt.

Ihr wollt noch mehr wissen? Dann hört jetzt rein in die neueste Folge:

https://deeptech.podigee.io/2-deep-tech-award