Beurkundungen

Stempel Beurkundung
Bild: Gerhard Seybert – Fotolia.com

Corona-bedingter Ausfall der Sprechstunde

Aufgrund der Coronapandemie werden Beurkundungen zum Schutz der Gesundheit vorläufig bis zum 26.06.2020 nur nach telefonischer Terminvereinbarung vorgenommen.
Bitte nutzen Sie dafür die 90295-7331 und verfolgen Sie darüber hinaus die künftigen öffentlichen Bekanntmachungen.

Das Jugendamt nimmt folgende Beurkundungen vor:

  • Beurkundung von Vaterschaftsanerkennungen – auch vor der Geburt,
  • Beurkundung von Sorgeerklärungen – auch vor der Geburt oder
  • Beurkundung von Unterhaltsverpflichtungen (auch in Amtshilfe für andere Jugendämter – auch auf Anforderung von Rechtsanwälten).

Das Jugendamt führt auch das Sorgeregister und erteilt daraus Auskünfte.

Hinweise zur Terminvereinbarung

  • Eltern mit Hauptwohnsitz im Bezirk Pankow können die Beurkundung zu den Sprechzeiten ohne Terminvereinbarung vornehmen.
  • Ist ein Elternteil nichtdeutscher Herkunft bitten wir um eine telefonische Terminvereinbarung, auch wenn beide Eltern im Bezirk ihren Hauptwohnsitz haben.
  • Haben beide Eltern ihren Hauptwohnsitz nicht im Bezirk Pankow, bitten wir auch um eine telefonische Terminvereinbarung.

Benötigte Unterlagen für die Beurkundungen:

Für Vaterschaftsanerkennungen:
  • gültiger Personalausweis oder Reispass beider Eltern,
  • Geburtsurkunde des Vaters,
  • wenn das Kind bereits geboren ist: Geburtsurkunde des Kindes und
  • wenn das Kind erwartet wird: Mutterpass.
Für Sorgeerklärungen:
  • gültiger Personalausweis oder Reispass beider Eltern und
  • Vaterschaftsanerkennung und
  • wenn das Kind bereits geboren ist: Geburtsurkunde des Kindes.
Für Unterhaltsverpflichtungen:
  • gültiger Personalausweis oder Reispass,
  • Geburtsurkunde des Kindes oder Vaterschaftsanerkennung,
  • Aufforderungsschreiben des anderen Elternteils, des Jugendamtes oder des Rechtsanwalts und
  • bei Abänderung des bestehenden Unterhaltstitels: Kopie oder Abschrift des Unterhaltstitels (Urkunde, Beschluss, Urteil).

Bitte beachten Sie, dass für Elternteile, die der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig sind bzw. in Gebärdensprache kommunizieren, keine Dolmetscher im Jugendamt zur Verfügung stehen. Bitte kontaktieren Sie uns vor Ihrem Besuch.