Inhaltsspalte

Die Panels

10:00 bis 10:50 Uhr – PANEL I

„Standortbestimmung und die Aussichten für das wieder Hochfahren der Wirtschaft“

Was war, was ist, was bleibt, was kommt? In diesem Panel diskutierten Staatssekretärin Barbro Dreher, IHK-Präsdidentin Dr. Beatrice Kramm, Carola Zarth, Präsidentin der Handwerkskammer Berlin, Larissa Zeichhardt, geschäftsführende Gesellschafterin der LAT Gruppe, und Katrin Mauz, Inhaberin des Berliner Hotels Johann, mit den Gästen im virtuellen Raum. Es ging darum, nach einer Bestandsaufnahme wirtschaftspolitische Handlungsoptionen und konkrete Maßnahmen zu finden, die zu einer Erholung der Wirtschaft beitragen und die Unternehmen wieder in ruhigeres Fahrwasser führen.

Die Aufzeichnung finden Sie hier.

_______________________________________________________

11:00 bis 11:30 Uhr – PANEL II

„Mut, Ausdauer und nachhaltige Ideen – Präsentation der Berliner Unternehmerinnen 2020/2021“

Situationsbedingt konnte zum Abschluss des Unternehmerinnenwettbewerbs 2020/2021 leider keine Preisverleihungsgala stattfinden. Stattdessen sollten die Preisträgerinnen Christina Wille, Nicole Wheadon und Kristine Zeller im Rahmen des Berliner Unternehmerinnentages eine öffentlichkeitswirksame Würdigung erfahren. Auch die allererste Preisträgerin 2004 Alexandra Knauer war bei diesem Panel mit dabei und berichtete, welchen Weg sie seither gegangen ist.

Die Aufzeichnung finden Sie hier.

_______________________________________________________

12:30 bis 13:20 Uhr – PANEL III

„Die Arbeit der Unternehmerinnen zwischen Anpassung und Rebellion“

Die Wirtschaft wurde über Jahrhunderte sowohl in Theorie und Praxis nur von Männern und für Männer gedacht. Um in dieser Welt erfolgreich sein zu können, müssen sich Unternehmerinnen permanent zwischen „Anpassung“ an eine immer noch durch Männer dominierte Unternehmenslandschaft und „Rebellion“ gegen eben jene Verhältnisse hin und her bewegen. Welche Strategien versprechen den meisten Erfolg? Dazu diskutierte Andrea Thilo mit Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, Nicola Baumann und Wiebke Köhler.

Die Aufzeichnung finden Sie hier.

_______________________________________________________

14:20 bis 15:10 Uhr – PANEL IV

„Vom Applaus kann ich mir nichts kaufen! Mit gelebter Frauensolidarität zur Geschlechtergerechtigkeit in der Wirtschaft“

Die Corona-Krise macht erneut deutlich, dass bis zur Geschlechtergerechtigkeit noch ein weiter Weg zurückzulegen ist. Zum einen leisten Frauen einen Großteil der unbezahlten Pflege- und Sorgearbeit in den Familien, die durch Schul- und Kita-Schließungen enorm zugenommen hat. Zum anderen arbeiten überdurchschnittlich viele Frauen im Pflegesektor, der maximal belastet ist. Gleichzeitig sind Frauen in den Führungsetagen der Wirtschaft seit Jahren unterrepräsentiert. In diesem Panel sollte es darum gehen, diese Phänomene zusammenzudenken und zu überlegen, welche Strategien und Maßnahmen zu umfassender Geschlechtergerechtigkeit in der Wirtschaft führen. Andrea Thilo sprach mit Jasmin Arbabian Vogel, Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Ph.D., Henrike von Platen und Dr. Philine Erfurt Sandhu.

Die Aufzeichnung finden Sie hier .

_______________________________________________________

15:20 bis 16:10 Uhr – PANEL V

„Unternehmenssicherung zwischen Nachhaltigkeit und Wachstum”

Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Artenvielfalt. Unsere Gesellschaft steht vor existenziellen Herausforderungen. Hinzukommt die Corona-Pandemie. Wie wollen wir in Zukunft zusammenleben? Wie kann Wirtschaft sozial, ökologisch und erfolgreich sein? In diesem Panel erfuhr das Publikum, wie Unternehmerinnen mit der seit Jahrzehnten in unserem Wirtschaftssystem dominierenden Kultur des „Wachstums” umgehen und welche Konzepte und Ideen sie haben, um ihre Unternehmen sicher durch diese herausfordernden Zeiten zu navigieren. Mit dabei: Dr. Antje von Dewitz, Prof. Dr. Barbara Praetorius, Anne-Kathrin Kuhlemann und Anastasiya Koshcheeva.

Die Aufzeichnung finden Sie hier.

Das komplette Programm (auf 2 A4-Seiten) können Sie sich hier herunterladen.

Programmflyer

PDF-Dokument (607.4 kB)