Aktuelle Sprache: Deutsch

Post Daddies

Ein humorvoller und radikaler Selbsterkundungsabend in mehreren Kapiteln

Ein humorvoller und radikaler Selbsterkundungsabend in mehreren Kapiteln mit den israelischen queeren Performer*innen und Pionieren Ariel Nil Levy und Noam Meiri unter der Regie des Deutsch-Jemeniten Konstantin Achmed Bürger.

Gibt es so etwas wie eine kollektive Weisheit älterer Queers, philosophische und lebenspraktische Einsichten, Erfahrungen und Erkenntnisse, die für die junge queere Generation von Nutzen und Wert sein könnten? Die drei jüdisch, deutsch-arabischen Daddies aus Berlin denken eindeutig: JA! Die Körper der Daddies sind nicht nur ein wunderschöner Tempel und geistiger Ort, sondern auch ein Vergnügungspark, und zwar für alle! Auf den schwulen Dating-Apps jedenfalls sind die drei noch heiß begehrt! Doch wie ist es mit dem Älterwerden, der Einsamkeit? Wo verortet man sich als ältere queere Person in den aktuellen Debatten der queeren Community, ihrem Aktivismus und ihren Lebensansprüchen.

Post-Daddies bietet ein intimes Portrait von der Freundschaft von Noam und Ariel, die in den 1990ern in Tel Aviv begann.

Regie: Konstantin Achmed Bürger

Schauspieler: Ariel Nil Levy & Noam Meiri

Musik: Henri Maximilian Jakobs

Tickets für diesen Termin buchen

Karte

Es folgt eine Kartendarstellung.Karte überspringen

Zum Stadtplan

Ende der Karte.

Verkehrsanbindungen

Alle Termine und Tickets

4 von insgesamt 4 Terminen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.