Senftenberg und Senftenberger See

Senftenberg und Senftenberger See

Die ehemalige Bergbaustadt Senftenberg liegt heute inmitten einer weitläufigen Erholungslandschaft.

  • Senftenberg: Gartenstadt Marga© picture-alliance/ dpa
    Wohnhäuser in der sommerlichen Gartenstadt Marga im südbrandenburgischen Senftenberg-Brieske.
  • Stadthafen in Senftenberg© dpa
    Blick auf den Stadthafen in Senftenberg.
  • Gartenstadt Marga© dpa
    Die Gartenstadt Marga bei Senftenberg.
  • Senftenberg: Gartenstadt Marga© picture-alliance/ dpa
    Die Kirche der Gartenstadt Marga im sommerlichen Senftenberg-Brieske. Die erste deutsche Gartenstadt entstand von 1907 bis 1914 nach Plänen des Dresdner Architekten Georg Heinsius von Meyenburg.
Im historischen Zentrum von Senftenberg zeugt vieles von der vorindustriellen Geschichte der über 800 Jahre alten Stadt. Zum Beispiel die spätgotische Peter-und-Paul-Kirche am historischen Marktplatzensemble. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist eines der ältesten Gebäude im Ort. Die wenige Schritte hiervon entfernt liegende Festungsanlage mit Schloss und Schlosspark stammt aus dem 16. Jahrhundert und beheimatet heute das Museum des Landkreise Oberspreewald-Lausitz.

Gartenstadt Marga im Ortsteil Brieske

Auch zwei sehenswerte Bergbauhinterlassenschaften hat Senftenberg zu bieten: Zwischen 1907 und 1914 erbaute die "Ilse-Bergbau-AG" im Ortsteil Brieske die Gartenstadt "Marga", benannt nach der Tochter des Unternehmenschefs. Die Häuser im Jugendstil boten Beamten und Angestellten adäquate Unterkünfte. Diese erste deutsche Gartenstadt entstand nach Plänen des Dresdner Architekten Georg Heinsius von Meyenburg (1870-1930).

Erholung am Senftenberger See

Senftenberg liegt seit inzwischen über vierzig Jahren am Ufer eines Sees. Das schon zu DDR-Zeiten geflutete Tagebauloch wurde erfolgreich zu einem beliebten Freizeit- und Erholungsgebiet umgewandelt: dem Senftenberger See. Seit 1973 locken hier sieben Kilometer flach abfallende Strände, unzählige Freizeitmöglichkeiten und Ferienunterkünfte nicht nur Einheimische. Dank unzähliger Freizeitmöglichkeiten und moderner Unterkünfte ist der familienfreundliche, 1300 Hektar große See auch bei Touristen beliebt.

Informationen

Senftenberg auf der Karte:

Anreise:

Mit der Bahn: Die RB24 fährt von Berlin nach Senftenberg.

Mit dem Auto: Mit dem Auto ist das süd-südöstlich von Berlin gelegene Senftenberg am besten über die A13 zu erreichen.

Quelle: VCD, Bearbeitung Berlin.de

| Aktualisierung: 6. August 2018