Corona-Virus
Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Ukraine
Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine finden Sie auf berlin.de/ukraine

Recherchestipendien Bildende Kunst 2022 vergeben

Pressemitteilung vom 19.07.2022

Im Bereich Bildende Kunst werden im Jahr 2022 Recherchestipendien à 8.000 Euro an 82 in Berlin lebende und arbeitende bildende Künstler*innen und Künstler*innengruppen sowie an 18 Kurator*innen vergeben. Die Stipendien sind für die künstlerische bzw. kuratorische Weiterentwicklung im Bereich der bildenden Kunst bestimmt.

Der Jury gehörten in diesem Jahr an: Dorothee Bienert, Zuzanna Czebatul, Nuno de Brito Rocha, Ana Hupe, Vincent Schier, Andreas Schmid.
Insgesamt wurden 756 Anträge gestellt, von denen die Jury folgende 82 Stipendiat*innen und –gruppen aus dem künstlerischen Bereich ausgewählt hat:

Eren Aksu, Hiba Alansari, Ana Alenso, Rula Ali, Stefka Ammon, Mohamad Said Baalbaki, Ina Bierstedt, Sylvie Boisseau, Anna Borgman, Nine Budde, Benjamin Busch, Künstler-gruppe Chez Icke, Gustavo de Mattos Jahn, Anke Dyes, Grayson Earle, Helga Maruxia Elsner Torres, William Engelen, Vanessa Enriquez, Nafiseh Fathollahzadeh. Nicolas Fehr, Frederik Foert, Ly Thien Co Friedrich, Alina Frieske, Anne Gathmann, Karø Goldt, Yoev Hainebach, Tang Han, Ulrike Hannemann, Lise Harlev, Constantin Hartenstein, Leila Hekmat, Heidrun Holzfeind, Marlene Hundt, Hyojun Hyun, Verena Issel, Boris Jöns, Atefeh Kheirabadi, Gustav Kleinschmidt (zwek), Friederike Klotz, Vera Kox, Anna Krenz, Caroline Kryzecki, Verena Kyselka, Alana Lake, Simon Lässig, Christine Lemke, Katharina Lüdicke, Niki Matita, Karen Michelsen Castanon, Adina Elena Mocanu, Maness, Shir Moran, Sladjan Nedeljkovic, NIC, Emeka Okereke, Keti Ortoidze, Daijing Pan, Gruppe Pseudowelt*, Anna Reutinger, Michael Paul Romstöck, Neda Saeedi, Sarah Ancelle Schönfeld, Stefanie Schwarzwimmer, Anaïs Senli, Lena Siebertz, Kerstin Stoll, Nanaé Suzuki, Guoxin Tian, Justin Time, Wael Toubaji, Chryssa Tsampazi, Yung-Shan Tsou, Endi Tupja, Roberto Uribe-Castro, Maria Wallace, Manuela Warstat, Albert Weis, Sadra Wejdani, Franca Wohlt, Melanie Jame Wolf, Hana Yoo, Maike Zimmermann.

Von den 756 Anträgen wurden folgende 18 Stipendiat*innen und –gruppen aus dem kuratorischen Bereich ausgewählt:

Oscar Mauricio Ardila Luna, Kira Dell, Clarisse Destailleur, Tobias Hering, Suza Husse, Suzan Kizilirmak, Laura Kloeckner, Elena Malzew, Marc Navarro Fornos, Zofia Nierodzinska, Isabel Parkes, Paz Ponce Perez-Bustamante, Kathrin Pohlmann, Lena Johanna Reisner, Lisa Schorm, Spoiler Aktionsraum, Miriam Trostorf, Miya Yoshida.

Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury ganz herzlich für die Unterstützung und wünscht den Geförderten viel Erfolg in ihrer künstlerischen bzw. kuratorischen Arbeit.