Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Stipendien für Betreiber*innen von Projekträumen 2021 vergeben

Pressemitteilung vom 01.07.2021

In diesem Jahr wurden einmalig Recherchestipendien für Betreiber*innen von künstlerische Projekträume und –initiativen vergeben.

Folgende Projekträume und –initiativen wurden von der Jury ausgewählt:

2chairs artspace, 99% Urban, A TRANS, A?Z, ABA (Air Berlin Alexanderplatz) e.V., AFF Galerie e. V., Allegra Solitude_Liebig12, alpha nova & galerie futura, Amelie-Kathrin Esterhazy, anorak, ANYP-Recherchegruppe (Wirklichkeit Books, AKV Berlin), apartment projekt e.v., Art Laboratory Berlin, Art-Lab Berlin im iPhonedoctor, Ashley Berlin, Axel Obiger, Baeckerei, bi’bak/ Sinema Transtopia, Camping Akademie e.V., Centrum, Changing Room, COPYRIGHTberlin, Creamcake (Re-Lab e.V.), Critique & Culture e. V., Curational Collective Connecting Concepts of Communication and Art (CCCCCOMA), DAS PRINZIP KUNST, Der fremde Faden, die raum, Disrict*Schule ohne Zentrum, einBuch.haus, Errant Sound, frontviews, G.A.S-station, Goeben Berlin, grüntaler9, Hammeraue e.V. – Verein für Illustrations- & Zeichenkunst, iCollective e.V., Import Projects, Initiative Superposition, im Projektraum P145, Mika Schwarz, Dorothee Waldenmaier, June, Kastanien Projektraum Berlin, Stephanie Kloss, Kotti-Shop / Assemblage e.V., Kreuzberg Pavillon, Kronenboden, Kunstasphalt e. V. (gem.) – Verein zur interkulturellen, Kommunikation für Kunst e. V. (gemeinnützig), KUNZTEN, Labor Neunzehn, Lotta Pick, Open White Gallery, Meinblau e.V., Momentography of a failure, mp43-projektraum für das periphere, Neun Kelche e.V.i.G., Julieta Ortiz de Latierro Di Meglio, panke.gallery – Verein für künstlerisch kulturelle Bildung, PARALLAX, pix artspace @bombentrichter, plusnull e.v., Premarts, Projektraum Kurt-Kurt, Prolog – Heft für Zeichnung und Text, Raum für Zweckfreiheit, Raum www, REFLEKTOR NEUKÖLLN e.V., ROSALUX, Sangt Hipolyt, Schikkimikki e.V., SCOTTY, Selbstuniversität e.V., soft power, SOMA, Spor Klübü, stay hungry, textur, The Institute for Endotic Research (Constraints e.V.), The Watch, transformer-berlin, TROPEZ, Videoart at Midnight, WerkStadt Kulturverein Berlin e.V., Zwitschermaschine / Kulturpark 3000 e.V.

Der Jury, welche die 81 Stipendiat*innen ausgewählt hat, gehörten an:
Anke Becker, Kati Gausmann, Cornelia Lund, Alanna Lynch, Lieke Ploeger.

Der Staatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury für deren kompetente Arbeit und gratuliert allen Stipendiat*innen.