Inhaltsspalte

Anmeldung Haus L

Bürogebäude auf dem Gelände GSZ Moabit

Das gesamte 2. Obergeschoss gehört der Gerichtsmedizin. Hier sind die Ärzte- und Untersuchungszimmer der Forensischen Somatik und der Psychiatrie sowie der Schreibdienst zu finden. Das Büro des Institutsdirektors mit Sekretariat, Verwaltung und Archiv sowie die Institutsbibliothek liegen im Ostflügel des Hauses. Einen freien Zutritt in die Räume der Gerichtsmedizin gibt es nicht. Alle Besucher werden erst nach Voranmeldung durchgelassen. Ihnen steht ein Wartezimmer zur Verfügung.

Anmeldung

Anmeldung Haus L

Im Eingangsbereich im 2. Obergeschoss befindet sich die Anmeldung des Instituts, diese ist nicht nur die Informationszentrale, sondern auch das Schreibbüro des Hauses. Alle einbestellten Besucher und Patienten werden dort empfangen und von den Beschäftigten an das ärztliche Personal weitergeleitet. Hier gehen auch die Anforderungen für kriminalpolizeiliche Untersuchungen ein sowie die Erstanfragen der Gerichte. Sämtlicher Schriftverkehr einschließlich der Gutachten und Protokolle wird in diesem Bereich erledigt.

Telefon: (030) 901728-102
Telefax: (030) 901728-105

Bibliothek

Bibliothek

Das Landesinstitut verfügt im Haus L über eine wissenschaftlich vorgehaltene Bibliothek für alle Fachbereiche. In den Bereichen Rechtsmedizin, Psychiatrie und Toxikologie, wo es um die Erstattung von Gutachten vor den Berliner Gerichten geht, sind die Anforderungen an die beschäftigten Ärzte/Wissenschaftler als Sachverständige hoch. Um auf dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaften arbeiten zu können, sind Fachzeitschriften und -bücher ein notwendiger Bestandteil des Instituts.

Archiv

Archiv

Alle im Institut anfallenden Daten wurden in den letzten Jahren mit Hilfe von einem Computernetz organisiert und archiviert. In der nahen Zukunft soll es noch weniger Papier in den Büros geben. Aber ganz ohne Schriftstücke wird es auch in der nächsten Jahren nicht gehen. Sämtliche Gutachten, Protokolle und Schreiben der letzten Jahre, die das Landesinstitut gefertigt hat, werden im Archiv in Kopie vorgehalten, um jederzeit einen schnellen Zugriff zu haben. Das Archiv stellt gleichzeitig eine wichtige wissenschaftliche Quelle dar. Mit Hilfe von hier gesammelten Daten werden neue Erkentnisse bei verschiedenen aktuellen rechtsmedizinischen Fragestellungen gewonnen.