Engagement- und Demokratieförderung in der Senatskanzlei

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und Staatssekretärin Sawsan Chebli beim Rundgang über den Markt der Möglichkeiten im Berliner Rathaus

Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement zu fördern ist eine Aufgabe, für die alle Ressorts im Senat verantwortlich sind. Um bei verteilten Zuständigkeiten eine gesamtstädtische Koordinierung zu Fragen der Zivilgesellschaft und des Bürgerschaftlichen Engagements sicherzustellen, hat der Regierende Bürgermeister Ende 2016 Sawsan Chebli zur Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement ernannt. In der Senatskanzlei wurde das Politikfeld „Bürgerschaftliches Engagement und Demokratieförderung“ im Jahr 2017 erstmals als Daueraufgabe in einem eigenen Referat etabliert.

Weitere Informationen zur Staatssekretärin Sawsan Chebli.

Bereiche der Engagement- und Demokratieförderung

Bürgerschaftliches Engagement fördern

Hände hoch

Förderung der bezirklichen Freiwilligenagenturen

Die flächendeckende Förderung der bezirklichen Freiwilligenagenturen ermöglicht die dauerhafte Stärkung der Engagement-Infrastruktur und schafft wichtige Anlaufstellen für Engagierte in den Bezirken. Förderung der bezirklichen Freiwilligenagenturen

13. Berliner Freiwilligenbörse

Berliner Freiwilligenbörse

Über 100 Vereine und gemeinnützige Projekte präsentieren sich auf der Berliner Freiwilligenbörse und informieren über die unterschiedlichen Möglichkeiten des freiwilligen Engagements. Die Veranstaltung der Landesfreiwilligenagentur Berlin wird von der Senatskanzlei gefördert. Berliner Freiwilligenbörse

Logo Stiftungstag ohne Datum

Berliner Stiftungstag

Jährlich findet der Berliner Stiftungstag für die gemeinnützigen Stiftungen Berlins und ihre Partner statt. Dieser Konferenztag ist Impulsgeber für die Stifterinnen und Stifter und ein Dankeschön des Berliner Senats an das Wirken der Stiftungen. Berliner Stiftungstag

Engagementportal bürgeraktiv

Engagementportal bürgeraktiv

„bürgeraktiv“ ist das offizielle Engagementportal des Landes Berlin zu den Themen bürgerschaftliches und freiwilliges Engagement, Ehrenamt und Bürgerbeteiligung. Engagementportal bürgeraktiv

use.platform

Globaler Austausch zu Engagement

USE ist eine durch Berlin koordinierte internationale Initiative, die den globalen Austausch zu urbaner Nachhaltigkeit fördert. Auf der Online-Lernplattform finden sich auch innovative Beispiele zu freiwilligem Engagement aus Städten weltweit, die zum Vernetzen und Nachmachen anregen sollen. Globaler Austausch zu Engagement

Engagement anerkennen

Logo Berlin sagt Danke

Berlin sagt Danke!

Mit dem Aktionstag „Berlin sagt Danke“ würdigen der Berliner Senat und das Abgeordnetenhaus von Berlin die freiwillig engagierten Berlinerinnen und Berliner. Zahlreiche Kultur- und Freizeiteinrichtungen bedanken sich mit kostenlosem Eintritt bei den Freiwilligen. Berlin sagt Danke!

Ehrenamtskarte 2021

Ehrenamtskarte Berlin-Brandenburg

Mit der gemeinsamen Ehrenamtskarte würdigen die Länder Berlin und Brandenburg ihre besonders engagierten Bürgerinnen und Bürger. Diese erhalten bei über 200 ausgewiesenen Partnern verschiedene Vergünstigungen, wie z.B. reduzierten Eintritt in Museen und Schwimmbäder. Ehrenamtskarte Berlin-Brandenburg

#FARBENBEKENNEN-Award 2019

#FARBENBEKENNEN

Der #FARBENBEKENNEN-Award würdigt das Engagement von Menschen mit Fluchthintergrund, um für mehr Toleranz und Akzeptanz in unserer Gesellschaft zu werben. #FARBENBEKENNEN

Unternehmenspreis

Berliner Unternehmenspreis

Der Berliner Unternehmenspreis ist eine gemeinsame Auszeichnung des Regierenden Bürgermeisters, der IHK Berlin und der Handwerkskammer Berlin für gesellschaftlich engagierte Unternehmen. Berliner Unternehmenspreis

Foto Neustifterempfang

Neustifterempfang

Mit dem jährlichen Neustifterempfang wird das Engagement der Stifterinnen und Stifter gewürdigt, die in Berlin eine gemeinnützige Stiftung errichtet haben. Neustifterempfang

Stolpersteine

Engagement für die Erinnerung

Mit der „Stolpersteinkonferenz“ im Roten Rathaus dankt der Senat den vielen Stolperstein-Initiativen Berlins, die sich für die Erinnerung an die während der Shoa ermordeten Jüdinnen und Juden engagieren. Engagement für die Erinnerung

Demokratie und Beteiligung fördern

meinBerlin Logo Bühne

MeinBerlin

Auf meinBerlin, der Beteiligungsplattform des Landes Berlin, finden Sie eine Übersicht über Projekte der Berliner Verwaltung sowie zahlreiche Möglichkeiten sich aktiv an der Gestaltung unserer Stadt zu beteiligen. MeinBerlin

Bürgercafé Friedenau

Modellprojekte bezirklicher Bürgerbeteiligung

Um die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern auf bezirklicher Ebene zu unterstützen und die Entwicklung neuer Methoden der Beteiligung anzuregen, fördert der Senat Modellprojekte bezirklicher Bürgerbeteiligung. Modellprojekte bezirklicher Bürgerbeteiligung

Projekt gemeinsam Berlin

Projekt "Gemeinsam Berlin"

Die Senatskanzlei fördert das Projekt „Gemeinsam für Berlin – Bürgerschaftliche Mitverantwortung für die Zukunft der Stadt“ der Stiftung Zukunft Berlin, um Handlungsempfehlungen sowie Good Practice für die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern und die Aktivierung “stiller Gruppen” zu entwickeln. Projekt "Gemeinsam Berlin"

Engagement gegen Antisemitismus

Der Senat von Berlin hat als erstes Bundesland ein “Landeskonzept zur Weiterentwicklung der Antisemitismus-Prävention” beschlossen. In das Konzept eingeflossen sind die Handlungsempfehlungen des Ende 2017 von der Senatskanzlei initiierten Arbeitskreises gegen Antisemitismus.
Handlungsempfehlungen des AK Antisemitismus
Berliner Landeskonzept zur Weiterentwicklung der Antisemitismus-Prävention