Inhaltsspalte

Rettungsschirm Sportvereine

Eine Frau beim Bogenschießen zielt auf die Zielscheibe
Bild: Eisenhans / Fotolia.com

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport hat im Mai 2020 einen gesonderten Rettungsschirm Sportvereine aufgelegt, weil andere Hilfsprogramme des Landes und des Bundes, die insbesondere auf wirtschaftlich tätige Unternehmen ausgerichtet sind, für die gemeinnützigen Sportorganisationen nicht greifen. Berliner Sportvereine und Sportverbände können auch im Jahr 2021 Mittel aus dem Rettungsschirm für den Berliner Sport beantragen.

Zielgruppe des Programms:

Gemeinnützige und sportförderungswürdige Sportvereine

Höhe der Finanzhilfe je Antrag:

Anteilig, abhängig von der Höhe des finanziellen Schadens

Voraussetzungen für die Antragsstellung:

Voraussetzung für eine Antragsstellung der Sportvereine ist das Eintreten eines existenz- und strukturgefährdenden Schadens, im Übrigen siehe Zielgruppe.

Für die Antragsbearbeitung zuständige Verwaltung / Organisation:

Landessportbund Berlin e. V.

Schritt-für-Schritt-Verfahren für die Antragstellung:

  • Online-Antragstellung beim Landessportbund,
  • die Sportorganisation muss die finanzielle Schadenssituation unter den wegfallenden Einnahmen, aber auch den geringeren Ausgaben, darstellen,
  • im Bedarfsfall Zahlung eines zeitnahen Abschlages,
  • Restbetrag nach Antragsprüfung,
  • nachfolgende stichprobenartige Prüfung der Mittelverwendung durch den LSB

Weiterführende Informationen:

Webseite des Rettungsschirms Sportvereine

Laufzeit:

Anträge können bis zum 15. Oktober 2021 gestellt werden.