Inzidenz in Berlin sinkt weiter auf 268

Inzidenz in Berlin sinkt weiter auf 268

Die Corona-Inzidenz in Berlin ist erneut gesunken. Nach den Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) betrug der Wert der neuen registrierten Infektionen innerhalb von sieben Tagen je 100.000 Menschen am Samstagmorgen 268,3 im Vergleich zu 282,0 am Tag davor.

Corona-Tests

© dpa

Am Donnerstag und davor lag die 7-Tage-Inzidenz noch über der 300er-Marke. Bundesweit lag die 7-Tage-Inzidenz am Samstag bei 342,0, ebenfalls unter dem Wert von Freitag.

1699 neue Corona-Infektionen gemeldet

Neu-Infektionen gab es nach den RKI-Daten berlinweit 1699. Die Gesamtzahl der registrierten Fälle stieg damit seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 auf 1.038.838. Außerdem wurden weitere 4 Todesfälle gemeldet. Nach den offiziellen Zahlen gab es seit Pandemiebeginn in Berlin 4578 Tote im Zusammenhang mit Corona-Infektionen.

Corona-Fälle werden nicht alle erfasst

Experten gehen allerdings davon aus, dass viele Corona-Fälle nicht erfasst werden, weil auf positive Schnelltests nicht immer ein PCR-Test folgt. Nur diese werden in der Statistik gezählt. Außerdem melden nicht alle Gesundheitsämter ihre Daten tagesaktuell, besonders am Wochenende und zu Wochenbeginn kann es zum Verzug kommen.
Autor:in: dpa
Weiterführende Informationen: Corona-Lagebericht
Veröffentlichung: 21. Mai 2022
Letzte Aktualisierung: 21. Mai 2022

Weitere Meldungen