Respekt gewinnt!

Mitglieder des Berliner Ratschlag bei einer Aktion auf dem Pariser Platz
Bild: Alexander Blum

Berliner Ratschlag für Demokratie

Der Berliner Ratschlag für Demokratie ist ein Gremium prominenter Berliner Bürgerinnen und Bürger, die sich für Demokratie und gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus engagieren. Der Ratschlag hat sich im Januar 2008 konstituiert und seine Kernbotschaften in dem Text „Berliner Verpflichtung“ festgehalten. Um für die darin verankerten Begriffe wie „Respekt“, Vielfalt“ und Demokratie in der Stadt zu werben, hat der Berliner Ratschlag seine Geschäftsstelle beauftragt jährlich eine Kampagne für Respekt und Vielfalt in Berlin durchzuführen.

“Respekt gewinnt!” – Die Kampagne des Berliner Ratschlag für Demokratie

Zentrales Element der 2009 gestarteten Kampagne ist der Preis-Wettbewerb „Respekt gewinnt!“ in dessen Rahmen Projekte ausgezeichnet werden, die sich für eine demokratische Kultur, für Weltoffenheit und Respekt in Berlin engagieren.

Das wesentliche Kampagne- und Kommunikationsinstrument des Berliner Ratschlag für Demokratie ist seine Webseite: www.berlinerratschlagfuerdemokratie.de. Dort können Berliner Demokratie-Initiativen und -Vereine Präsentationen ihrer Projekte auf eine Projekteplattform einstellen und nehmen damit gleichzeitig am o.g. Preis-Wettbewerb teil. Den Abschluss der jährlichen Kampagne bilden mehrere dezentrale Preisverleihungsveranstaltungen, in deren Rahmen die Preisträger/innen Geld- und Sachpreise erhalten.

Zur Kampagne Respekt gewinnt!

Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs "Respekt gewinnt!"

zur Bildergalerie

Mitglieder des Berliner Ratschlag für Demokratie ehren die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs “Respekt gewinnt!”