Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України/ | русский - Russian Важная информация для военных беженцев из Украины

vom Land Berlin | vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf | vom Bund

Informationen zum Coronavirus COVID-19

vom Land Berlin | vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf | vom Bund

Tipps bei Hitze

Große Hitze und anhaltende Hitzeperioden können belastend sein und die Gesundheit beeinträchtigen.

Wie lassen sich heiße Tage besser ertragen? Was können Sie tun, um sich und ihre Mitmenschen vor Hitzefolgen zu schützen?

  • Achten Sie darauf genug zu trinken, um den Flüssigkeitsverlust durch vermehrtes Schwitzen auszugleichen.
  • Verlegen Sie körperliche anstrengende Aktivitäten – wenn möglich – in die kühleren Morgen- und Abendstunden.
  • Lüften Sie frühmorgens und nachts.
  • Tragen Sie luftige Kleidung und schützen den Kopf vor direkter Sonne.

Kühle Orte

Frau steht am Trinkbrunnen

Wenn Sie draußen unterwegs sind, kann es hilfreich sein, an heißen Tagen gezielt Abkühlung zu suchen.

In der nachfolgenden Bezirkskarte ist die Hitzebelastung der Wohnquartiere im Bezirk Steglitz-Zehlendorf gezeigt. Zusätzlich sind die Standorte der Trinkwasserbrunnen im Bezirk mit blauen Punkten eingezeichnet und benannt. In welchen Geschäften im Bezirk Sie kostenlos Trinkwasser bekommen können, ist mit grünen Punkten gekennzeichnet.

Bezirkskarte Steglitz-Zehlendorf Hitze und Trinkwasser

  • Standorte Trinkbrunnen und kostenloses Trinkwasser in Geschäften

    Die Liste der Standorte von Trinkwasserbrunnen und Geschäften mit kostenloser Trinkwasserausgabe im Bezirk können Sie hier herunterladen

    PDF-Dokument (98.8 kB)

Eine interaktive Karte der Trinkwasserbrunnen in Berlin findet sich bei den Berliner Wasserbetrieben.

Die interaktive Karte mit Geschäften, in denen Sie Ihre Wasserflasche auffüllen können, finden Sie bei Refill-Berlin. Bitte beachten Sie, dass die Standorte der BIO Company nicht an der Aktion teilnehmen.

Die Berliner Erfrischungskarte zeigt, wo in Berlin kühle, schattige und windige Bereiche zu finden sind.

Noch mehr Tipps für kühle Orte finden Sie bei visitBerlin

Hinweise zum Verhalten bei Hitze finden Sie auch auf den Seiten der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

Hitzehilfe

Das Deutsche Rote Kreuz ist an heißen Tagen im Bezirk unterwegs und versorgt Menschen, die das brauchen, mit Wasser. Vor allem Senior*innen und obdachlose Menschen leiden unter der Hitze. Außer praktischer Hilfe gibt es Tipps zum Vermeiden hitzebedingter Gesundheitsgefahren.

Ehrenamtliche Helfer*innen sowie Spenden, die die Aktion unterstützen, sind willkommen.

Den Infoflyer mit Tipps und Hinweisen auch für hitzebedingte Notfälle wie HItzeschlag und Sonnenstich können Sie hier herunterladen.

  • DRK_Hitzeflyer

    PDF-Dokument (183.2 kB)

Weitere Informationen

Allgemeine Verhaltenstipps bei Hitze enthalten die folgenden beiden Broschüren:

  • “Coole Tipps für heiße Tage” heißt die Broschüre des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz mit Informationen zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels.
  • Der „Hitzeknigge“ des Umweltbundesamtes stellt nützliche Informationen und Verhaltenstipps zusammen, mit denen Sie sich und Ihre Angehörigen gegen Hitze schützen können. Sie können ihn hier herunterladen.
  • Coole Tipps für heiße Tage

    PDF-Dokument (1.9 MB)

  • Hitzeknigge

    PDF-Dokument (793.0 kB)

Auf der Seite Klima – Mensch – Gesundheit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind Informationen, Tipps und Materialien zum Thema Hitzeschutz und UV-Schutz für verschiedene Zielgruppen aufbereitet.

Hier finden Sie wichtige Informationen für Menschen ab 65 und ihre Angehörigen zum richtigen Verhalten an Hitzetagen.

Wie insbesondere für ältere Menschen gesund durch die Sommerhitze kommen, ist in einem Flyer und noch kürzer auf einem Plakat zusammengefasst. Diese Materialien können kostenlos bei der BZgA bestellt werden zum Auslegen bzw. Aushängen an Orten, die häufig von älteren Menschen aufgesucht werden.

Weiteres Informationsmaterial finden Sie auf den folgenden Webseiten:

Gesundheitsgefahren durch Hitze

Der Flüssigkeitsverlust durch vermehrtes Schwitzen und die hohen Umgebungstemperaturen fordern insbesondere das Herz-Kreislauf-System heraus. Auch können bestehende Erkrankungen verschlimmert werden. In den oben genannten Infomaterialien finden Sie Hinweise, welche Menschen durch Hitze besonders gefährdet sind.

Bei älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen kommt es durch starke Hitze sogar zu zusätzlichen Sterbefällen.

Schätzungen zufolge gab es im Jahr 2018 in Deutschland ca. 8.700 hitzebedingte Sterbefälle, im Jahr 2019 ca. 6.900 und im Jahr 2020 ca. 3.700 zusätzliche Sterbefälle durch Hitze (Quelle: Winklmayr et al.: Hitzebedingte Mortalität in Deutschland zwischen 1992 und 2021, Deutsches Ärzteblatt, 1. Juli 2022).