Gold für Gerechtigkeit

Teilnehmende der Konferenz "Gold für Gerechtigkeit"

Strategien für geschlechtergerechte Partizipation und Förderung im Berliner Sport

18. Mai 2011 | Velodrom Berlin

Ziel der Fachtagung war es, gemeinsam einen genaueren Blick auf die Berliner Praxis zu werfen: Wie gerecht ist der Berliner Sport in den Bereichen Partizipation, Zugangsvoraussetzungen und Förderung insbesondere von Mädchen und Frauen im aktiven Sport und in den Institutionen?

Neben der Vorstellung von erfolgreichen Beispielen aus der Praxis wurden in thematischen Workshops Erfahrungen ausgetauscht, Handlungsbedarfe diskutiert und gemeinsam Perspektiven für einen gerechten und diversen Sport in Berlin entwickelt, um neue Impulse für die Diskussion in der Berliner (Sport-) Öffentlichkeit zu setzen.

Unter der Moderation von Andreas Ulrich, Sportredakteur des rbb, nutzten rund 150 Teilnehmende aus Politik und Verwaltung sowie aus dem verbandlichen, individuellen, kommerziellen und gesundheitlichen Sports die Fachtagung, um gemeinsame Schnittstellen aufzuzeigen, zu nutzen und Vernetzung untereinander zu ermöglichen.

Bei Interesse an den Vorträgen und Präsentationen der Tagung nehmen Sie bitte Kontakt mit der Geschäftsstelle Gleichstellung auf.

Gold für Gerechtigkeit

Hier gelangen Sie zum Veranstaltungsprogramm "Gold für Gerechtigkeit - Strategien für geschlechtergerechte Partizipation und Förderung im Berliner Sport" Weitere Informationen