Integration

Die lebendige Metropole wird nicht zuletzt geprägt durch die Vielfalt der hier lebenden Migrantinnen und Migranten. Migration ist oft kein einfacher Prozess, der Mut zum Aufbruch gehört ebenso dazu wie die Schwierigkeit, sich in einer fremden Umgebung mit anderer Sprache, Gesetzen und Gebräuchen zurechtzufinden. Gleichstellung bedeutet, Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund dabei zu unterstützen, ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Dazu gehören die Gleichberechtigung der Geschlechter außerhalb wie innerhalb der Familie und die Absage an männliche Vorherrschaft, Kontrolle und Gewaltausübung. Dazu gehört aber auch ein öffentlicher Dienst, der aktiv darauf hinwirkt, dass in Kita und Schule, im Gesundheitswesen und in der Pflege, in der Politik und in der Arbeitswelt ein gleichberechtigter Zugang für Migrantinnen und Migranten gewährleistet ist.

Themen und Zielsetzungen im Handlungsfeld Integration:

Gleichberechtigte Teilhabe an Bildung und Erwerbsleben

  • Handlungsfeld

    Zielsetzung

  • Schule

    • Erhöhung des Anteils von Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund in den qualifizierten Schulabschlüssen
    • Verbesserung des Berufskundeunterrichts unter Einbeziehung der Eltern
    • Erhöhung des Anteils der Mädchen mit Migrationshintergrund, die am Girls’ Day teilnehmen
    • Entwicklung spezifischer gendersensibler Konzepte für Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Migrationshintergründen
    • Erhöhung des Anteils der jungen Frauen und Männer mit Migrationshintergrund an den Studierenden
  • Bildung/ Erwerbstätigkeit

    • Erhöhung der Zahl der beruflichen Bildungsabschlüsse von Migrantinnen
    • Erweiterung des Berufswahlspektrums von Migrantinnen
    • Steigerung des Anteils von Migrantinnen in der beruflichen Nachqualifikation
    • Steigerung des Anteils von Migrantinnen in qualifizierten Berufen
    • Sicherstellung einer kultur- und gendersensiblen Berufsberatung
    • Angebote zur Entwicklung von Diversity Ansätzen und Interkultureller Kompetenz in Verwaltung und Unternehmen

Recht auf Selbstbestimmung/gesellschaftliche Teilhabe

  • Handlungsfeld

    Zielsetzung

  • Gesellschaftliche Teilhabe/ Partizipation

    • Unterstützung der Entwicklung selbstbestimmter Lebensentwürfe
    • Höhere Beteilung von Migrantinnen in Gremien
    • Einbindung der communities
    • Anerkennung von migrationsspezifischen Erfahrungen und Kenntnissen als Ressourcen
    • Interkulturelle Öffnung der Regeldienste
    • Steigerung des Anteils sportlich aktiver Migrantinnen
  • Häusliche Gewalt

    • Sicherstellung, dass Beratungs- und Hilfeangebote bei den Betroffenen ankommen
    • Entwicklung von Handlungsstrategien in Kooperation mit den communities
  • Zwangsverheiratungen

    • Verbesserung der aufenthaltsrechtlichen Bedingungen
    • Sicherstellung, dass Beratungsangebote zum Thema Zwangsverheiratung bei Betroffenen ankommen
    • Sicherstellung der Sensibilisierung von in Frage kommenden Berufsgruppen
    • Entwicklung von Handlungsstrategien in Kooperation mit den communities
  • Antidiskriminierung

    • Abbau von Diskriminierungen; konsequente Umsetzung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) insbesondere hinsichtlich der Merkmale Geschlecht, ethnische Herkunft, Religion und sexuelle Identität