Mädchen, Jungen, Genderkram

Draufsicht eines Vortrages der Konferenz "Mädchen, Jungen, Genderkram"

Berliner Wege in der Jugend- und Bildungsarbeit

15. Dezember 2010

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen lud am Mittwoch, den 15. Dezember 2010, von 10.00 – 17.00 Uhr zur Fachtagung „Mädchen, Jungen, Genderkram – Berliner Wege in der Jugend- und Bildungsarbeit“ ein.

Das Ziel der Fachtagung war es, die bisher erfolgten Gender Mainstreaming Maßnahmen und Projekte im Bereich der Jugend- und Bildungsarbeit einer umfassenden Auswertung zu unterziehen und gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis einen Fachaustausch zwischen den Bezirken, den beiden zuständigen Senatsverwaltungen für Wirtschaft, Technologie und Frauen sowie Bildung, Wissenschaft und Forschung und dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB) zu leisten.

Der Fachtag wurde von den ca. 230 Teilnehmenden intensiv genutzt, um sich zu vernetzen und über eigene Erfahrungen, Ansätze und Projekte auszutauschen. Die inhaltliche Vorbereitung der Tagung lag bei Eva Katharina Gottwalles und Dr. Dorit Meyer, die Moderation übernahm Dr. Regina Frey vom Genderbüro Berlin.

Bei Interesse an den Vorträgen und Präsentationen der Tagung nehmen Sie bitte Kontakt mit der Geschäftsstelle Gleichstellung auf.

Mädchen, Jungen, Genderkram?

Hier gelangen Sie zum Veranstaltungsprogramm "Mädchen, Jungen, Genderkram? - Berliner Wege in der Jugend- und Bildungsarbeit" Weitere Informationen