Inhaltsspalte

1. Berliner Stadt-Wald-Kongress „gesunder Wald – gesunder Mensch“

1. Berliner Stadt-Wald-Kongress

Das war der 1. Berliner Stadt-Wald-Kongress

Dass Wälder der Gesundheit guttun und daher ein wichtiges Element der Stadtentwicklung sind – darin waren sich die Teilnehmenden des 1. Berliner Stadt-Wald-Kongresses am 18. und 19. November 2019 einig. Etwa 300 Gäste aus Waldwirtschaft und Politik, Stadt- und Freiraumplanung, Sozialwissenschaften und dem Gesundheitswesen widmeten sich an beiden Veranstaltungstagen den vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Grünräumen und der Stadt. 23 Referent*innen aus dem In- und Ausland sorgten für interessante Impulsvorträge, entspannte waldtherapeutische Freiluftangebote, lebhafte Workshops, angeregte Diskussionsrunden und ermutigende Erfahrungsberichte mit Best-Practice-Beispielen.

Dass die Gesundheitswirkungen des Waldes kein bloßes Trendthema sind, sondern auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, steht nicht erst seit diesem Kongress fest. Diese Wirkungen unserer Wälder sind in einem stetig wachsenden Ballungsraum wie Berlin unersetzlich und von immer größerer Bedeutung und deren nachhaltige Sicherung ist eine zentrale Zukunftsaufgabe der Berliner Forsten.

Bilder: Matthias Kern

Die wichtigsten Inhalte und Ergebnisse des 1. Berliner Stadt-Wald-Kongress sind in einer Kongressdokumentation zusammengestellt.

Kongressdokumentation zum des 1. Berliner Stadt-Wald-Kongress

PDF-Dokument (12.0 MB)

Die Berliner Forsten danken allen Mitwirkenden und Unterstützer*innen für die engagierte und erfolgreiche Arbeit!