Der Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Carsten Fischer ist oft auf der Suche nach einem geeigneten Motiv
Carsten Fischer ist oft auf der Suche nach einem geeigneten Motiv
Bild: Berliner Forsten

Die Berliner Forsten sind anerkannte Einsatzstellen im Bundesfreiwilligendienst. Träger des Bundesfreiwilligendienstes ist unter anderem die Stiftung Naturschutz Berlin. Sie finanziert die Einsätze im Rahmen der zur Verfügung stehenden Bundesmittel und übernimmt zudem die Versicherung der Dienstleistenden.

Die Einsatzdauer beträgt in der Regel 12 Monate und kann gegebenenfalls verlängert werden. Eine Altersbegrenzung besteht nicht.

Der Einsatz erfolgt arbeitsmarktneutral. Als Tätigkeiten kommen praktische Hilfstätigkeiten in gemeinwohlorientierten Einrichtungen (§ 3 BFDG) in Frage.

Koordinator und Ansprechpartner der “Bufdis” und bei Berliner Forsten ist:

Arne Dreßler

Tel.: (030) 641 937-50

Erfahrungsbericht zum Ökologischen Bundesfreiwilligendienst bei den Berliner Forsten

Hallo, ich heiße Carsten Fischer und bin im Rahmen des Ökologischen Bundesfreiwilligendienstes bei den Berliner Forsten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Meine Fotos finden auf vielfältige Art und Weise Verwendung. Ich erhalte Einblicke in die Arbeit der Forstbediensteten bei den Berliner Forsten und zum anderen in die Verlagsarbeit, weil derzeit Flyer für verschiedene Berliner Revierförstereien hergestellt werden. Zudem bin ich sehr oft an der frischen Luft und im Wald unterwegs, um passende Motive für verschiedene Wald- und Umweltthemen zu finden. Die Arbeit im “Grünen Bereich” bereitet mir sehr viel Freude.