Inhaltsspalte

Berufsziel Försterin / Förster

Försterin Silvia Knöfel-Mosch
Försterin Silvia Knöfel-Mosch ist verantwortlich für das Revier Teufelssee im Forstamtsbereich Köpenick
Bild: Berliner Forsten
Bildvergrößerung: Förster Malte Münte
Malte Münte arbeitet als Förster im Landesforstamt
Bild: Berliner Forsten

Die Vorstellung vom Förster oder von der Försterin, der/die allein mit dem Dackel durch die dichten Wälder streift und nach dem Rechten schaut, prägt immer noch die Vorstellungen vieler Menschen. Doch inzwischen hat sich der Arbeitsalltag gewandelt. Heute verbringen viele Forstangestellte einen beträchtlichen Anteil ihrer Arbeitszeit vor dem PC. Daneben werden Waldbesitzer zu unterschiedlichen forstlichen Themen beraten, Durchforstungen oder Pflanzungen geplant und fachlich begleitet oder umweltbildende und waldpädagogische Veranstaltungen durchgeführt. Häufig agieren Forstangestellte als Dienstleister für Kommunal- oder Privatwälder und sind für den Holzverkauf zuständig.

Im Zuge des Bolognaprozesses wurden inzwischen im Bereich der forstlichen Hochschulausbildung aus Diplomstudiengängen der Bachelor of Science (i.d.R. sechs Semester) und der Master of Science (i.d.R. weitere vier Semester). Zudem wurden Studieninhalte reformiert und integrierte Studiengänge mit zunehmender Internationalisierung geschaffen.

Bildvergrößerung: Försterinnen und Förster benötigen umfassende Kenntnisse aus unterschiedlichen Fachdisziplinen
Försterinnen und Förster benötigen umfassende Kenntnisse aus unterschiedlichen Fachdisziplinen
Bild: Berliner Forsten

Wer sich heute für ein Studium im Bereich der Forstwirtschaft entscheidet, wird sich zukünftig unter anderem mit folgenden Studieninhalten beschäftigen:

  • Waldbau und Forsteinrichtung
  • Naturschutz
  • Forstliche Betriebswirtschaftslehre
  • Waldschutz
  • Forstpolitik
  • Waldökologie
  • Wildtierbewirtschaftung und Jagd
  • Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Forstnutzung und Holzmarkt
  • Forstliche Arbeitslehre
  • Forstrecht
  • Bodenkunde
  • Waldwachstumskunde

Übersicht über forstliche Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland

Forstliche Fakultäten an den Universitäten sowie Hochschulen und Fachhochschulen:

  • TU Dresden, Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften, Fachrichtung Forstwissenschaften
  • Albert-Ludwig-Universität Freiburg, Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften
  • Georg-August-Universität Göttingen, Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
  • TU München, Studienfakultät für Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement
  • Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Fachbereich Wald und Umwelt
  • Fachhochschule Erfurt, Fachrichtung Forstwirtschaft
  • Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Fakultät Ressourcenmanagement in Göttingen
  • Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
  • Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Fakultät Wald- und Forstwirtschaft

Ein Praktikum bei den Berliner Forsten

Während des Studiums werden studienbegleitende Praxisphasen verlangt, die Studentinnen und Studenten unter anderem in einem forstlichen Betrieb oder in einer Forstverwaltung absolvieren können. Auch die Berliner Forsten bieten interessierten Studierenden forstlicher Fachrichtungen die Möglichkeit, über ein Praktikum Erfahrungen zu sammeln.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Stefan Voigt
Email: stefan.voigt@senuvk.berlin.de