BVG Wi-Fi: WLAN an Berliner U-Bahnhöfen

BVG Wi-Fi: WLAN an Berliner U-Bahnhöfen

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bieten mit «BVG Wi-Fi» den Fahrgästen an vielen Berliner U-Bahnhöfen die Möglichkeit, kostenlos im Internet zu surfen.

BVG jetzt mit WLAN

© dpa

Ein Piktogramm weist auf ein freies WLAN im U-Bahnhof Zoologischer Garten hin.

Nach einer erfolgreichen Testphase am Bahnhof Osloer Straße in Wedding baut die BVG ihr öffentliches WLAN-Netz weiter aus.

Fast alle U-Bahnhöfe sind bereits mit WLAN ausgestattet

Ziel der Berliner Verkehrsbetriebe ist es, auf den größten und meistfrequentierten Bahnhöfen schrittweise freies WLAN anzubieten. Nach Angaben der BVG ist das Surfen an allen Stationen bereits vollumfänglich möglich. Ausgenommen sind die Bahnhöfe Bismarckstraße, Schlossstraße und Rathaus Steglitz.

So funktioniert «BVG Wi-Fi»

Die Fahrgäste können das WiFi-Angebot ohne vorherige Anmeldung, also auch ohne Benutzernamen und Passwort nutzen. Die Nutzer müssen schlicht an ihrem Smartphone, Laptop oder Tablet den WLAN-Empfang aktivieren und das Netz «BVG Wi-Fi» auswählen. Ruft man nun eine beliebige Website auf, so erfolgt eine automatische Weiterleitung auf die Login-Seite mit den Nutzungsbedingungen des WLAN-Dienstes. Erst nach mehr als siebentägiger Nutzungspause müssen die Nutzungsbedingungen erneut akzeptiert werden. Dies bedeutet: Wer «BVG Wi-Fi» regelmäßig, beispielsweise auf dem Arbeitsweg, nutzt, muss sich nicht nicht jedes Mal erneut anmelden, sondern wird automatisch mit dem WLAN-Netz der BVG verbunden.
Eine U-Bahn fährt in einen U-Bahnhof ein
© dpa

U-Bahn

Linien, Fahrpläne und Fahrpreise der U-Bahn in Berlin. mehr

Aktualisierung: 4. Juli 2018