Qualifizierungsreihe - Vorbereitung auf den Europäischen Computerführerschein (ECDL)

Inhalt der Reihe

Bausteine zur Pyramide gestapelt
Bild: D. Coulmann - Fotolia.com

Was versteht man unter ECDL?
Der „Europäische Computerführerschein“ (European Computer Driver License; ECDL) ist ein europaweit anerkanntes und standardisiertes Fortbildungszertifikat, welches die Beherrschung der gängigsten im Büro eingesetzten IT-Anwendungen bescheinigt.

Da der ECDL internationalen Standards entspricht, gilt er auch außerhalb Europas und wird dort als ICDL (International Computer Driving License) bezeichnet.

Weitere Informationen zum ECDL finden Sie auch im Internet unter http://www.ecdl.de.

In insgesamt sieben Modulen werden die wichtigsten Kenntnisse für ein erfolgreiches Arbeiten mit der Informationstechnik vermittelt. Das Angebot des ECDL im Rahmen des E-Learning-Katalogs bietet die Möglichkeit, sich gemäß den europaweit anerkannten Standards für IT-Anwenderschulungen zu qualifizieren und die Prüfung vor einer entsprechend zertifizierten Stelle ablegen zu können.

Informationen zur Software
Zum Einsatz kommt die Selbstlernsoftware der Firma „Know How AG“, deren Produkte auch für das übrige WBT-Angebot im IT-Anwenderbereich (Microsoft) – MS-Office 2000 und 2003 – genutzt werden. In den didaktisch aufbereiteten Kursen stehen Ihnen – auf freiwilliger Basis – dabei jederzeit Tests zur Überprüfung Ihres persönlichen Lernfortschritts in einzelnen Kapiteln oder als Gesamttest zur Verfügung.

Der ECDL-Kurs ist inhaltlich auf die Schulungsunterlagen des HERDT-Verlages abgestimmt und wurde vom Wissenschaftszentrum der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH (DLGI) zertifiziert und offiziell zur Prüfungsvorbereitung empfohlen.

Rahmenbedingungen

  • Umfang

    Sieben Module, die nach individuellem Schulungsbedarf erarbeitet werden.

  • Zielgruppe

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich ein breites Wissen in der Informationstechnik im Wege des Selbststudiums aneignen und eine Prüfung vor einer zertifizierten Stelle ablegen möchten.

  • Anmeldung

    Die Anmeldung für die Selbstlernsoftware erfolgt über das allgemeine Anmeldeformular; die VAk ermöglicht den Zugriff auf die sieben Module des ECDL für ein webbasiertes Selbststudium.

  • Abschluss

    Es kann ein international anerkanntes Zertifikat „Europäischer Computerführerschein (ECDL)“ nach erfolgreich abgelegter Prüfung vor einer zertifizierten Stelle erworben werden. Die Prüfung kann nicht durch die VAk erfolgen.

  • Hinweis:

    Die Anmeldung zur Prüfung vor einer zertifizierten Stelle erfolgt nicht über die VAk, sondern ist von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst zu organisieren und sicherzustellen. Die Prüfung ist kostenpflichtig.

    Bitte beachten Sie, dass für die Nutzung des ECDL die technischen Voraussetzungen für das WBT-Angebot unbedingt zu erfüllen sind.