Europa konkret: Neue Digital Skills Map macht lokale europäische Projekte zu digitalen Kompetenzen sichtbar

Logo Digital Skills Map
Bild: SenIAS
Pressemitteilung vom 13.06.2019

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Heute startet die neue Digital Skills Map. Im Rahmen der Europäischen Städteagenda wurde unter Federführung Berlins ein innovatives digitales Projekt entwickelt. Es ist eine Online-Plattform, auf der lokale Projektbeispiele zum Aufbau digitaler Kompetenzen in Aus- und Weiterbildung sichtbar gemacht werden. Mitgewirkt haben die europäischen Partner Porto, Rotterdam, Griechenland, EUROCITIES, die Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration sowie URBACT.

www.digiskillsmap.com stellt Ergebnisse, Erkenntnisse und Wissen verschiedener Projekte und Modelle aus europäischen Regionen und Städten zum Nachahmen und Nachmachen bereit. Damit wird der europaweite Austausch von Ideen, Projekten und Wissen zu Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung gefördert. Auf der Plattform finden sich bereits mehr als 30 Projektbeispiele u. a. aus Finnland, Portugal, Polen, den Niederlanden und Deutschland. Die Plattform wird laufend aktualisiert und erweitert.

Die Projekte und Modelle werden mit Kurzsteckbriefen vorgestellt. Über eine interaktive Landkarte und verschiedene Suchfunktionen können sich Interessierte über lokale Ansätze und Projekte im Umgang mit der sich durch die Digitalisierung verändernden Welt der beruflichen Aus- und Weiterbildung informieren.

Die Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Elke Breitenbach dazu: „Berufe und Tätigkeiten wandeln sich grundlegend in einer digitalisierten Arbeitswelt. Hier werden völlig neue Fertigkeiten und Kompetenzen benötigt. Damit verändert sich auch die berufliche Aus- und Weiterbildung. Mit der heute online gegangenen Digital Skills Map wird lokales Know-how zur Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung gesammelt, aufbereitet und interessierten Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung gestellt. Hier wird Europa ganz konkret.“

Link: www.digiskillsmap.com

Zum Hintergrund:
Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales ist seit 2017 Mitglied der Partnerschaft „Jobs and Skills in the Local Economy“ im Rahmen der EU-Städteagenda (https://ec.europa.eu/futurium/en/jobs-and-skills-in-the-local-economy).

Durch die Teilnahme an der Partnerschaft „Jobs and Skills“ will die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales die Zusammenarbeit für nachhaltiges Wachstum sowie den sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalt in den Städten Europas konkret voranbringen.