500.000 Euro für Hightech-Breitband im CleanTech Business Park Berlin-Marzahn

Pressemitteilung vom 09.09.2016

Der CleanTech Business Park hat herausragende Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Berlin. Das 90 ha große Areal ist Zukunftsort für die Ansiedlung hochtechnologisierter Unternehmen aus dem Bereich der sauberen Energien, Energiespeicherung, Energie-Effizienz, intelligente Mobilität und Kreislaufwirtschaft. Industrie- und Gewerbeunternehmen mit besonderer Wertschöpfung benötigen für ihre Prozesse eine weit höhere Breitbandleistung als die für 2018 bundesweit angestrebte Versorgung mit 50 Mbit/s. Notwendig ist eine Breitbandversorgung mit 1 Gbit/s Up- und Download-Geschwindigkeit, hochwertigen Latenzzeiten und Betriebssicherheit sowie leistungsfähige Glasfaserinfrastrukturen im Festnetzbereich.

Berlin realisiert für den CleanTech Businesspark im Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine solche Breitband-Hightech-Versorgung. Erstmalig werden Fördermittel aus dem aktuellen Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eingesetzt. Mit diesen Mitteln wird die ultraschnelle Glasfaseranbindung des CleanTech Business Park Berlin-Marzahn gefördert.

Dazu haben heute Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer und Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Förderurkunde über rund 500.000 Euro an Christian Gräff, Bezirksstadtrat von Marzahn-Hellersdorf übergeben.

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin: „Unternehmen am wachsenden Industriestandort Berlin brauchen dringend Flächen, die der mit Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung erschlossene CleanTech Business Park Marzahn bieten kann. Ebenso brauchen Unternehmen starke digitale Infrastrukturen. Deshalb legen wir jetzt noch einmal nach und statten mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur den CleanTech Park mit einer flächendeckenden Hightech-Breitbandversorgung im Gigabit-Bereich aus. Ich bin überzeugt, die halbe Million Euro sind gut angelegtes Geld, um den Wirtschaftsstandort Berlin in die digitale Zukunft zu führen.“

Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: „Eine höchstleistungsfähige Breitbandinfrastruktur ist die Grundlage für den zukünftigen Erfolg deutscher Unternehmen auf den internationalen Märkten. Mit insgesamt vier Milliarden Euro an Fördermitteln für den Breitbandausbau und die Digitalisierung sowie durch das DigiNetz-Gesetz als flankierende Maßnahme legt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den Grundstein für den Weg in die Gigabitgesellschaft. Mit unserem Förderbescheid bringen wir rund 100 Unternehmen im CleanTech Business Park ans Turbo-Internet. Wir stellen eine halbe Million Euro Bundesmittel bereit und ermöglichen Gesamtinvestitionen von rund 1,4 Millionen Euro. Damit schaffen wir Netzgeschwindigkeiten bis in den Gigabit-Bereich. Der CleanTech Business Park gehört zu den ersten Gewerbegebieten in Deutschland, die von unserem milliardenschweren Bundesprogramm für superschnelles Breitband profitieren.“

Christian Gräff, Bezirksstadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung Marzahn-Hellersdorf: „Mit seiner Lage und Infrastruktur ist der CleanTech Business Park Berlin-Marzahn ein einzigartiges Industrieprojekt in Berlin und ganz Europa. Der Breitbandausbau des Areals ist ein wichtiger Baustein für die zukunftsorientierte Weiterentwicklung des Projekts als Teil des Zukunftsclusters Industrie / Cleantech im Bezirk Marzahn-Hellersdorf.“

Mit dem Projekt wird der CleanTech Business Park flächendeckend mit Breitbandanschlüssen versorgt, die Datenübertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s Down- und Upload-Geschwindigkeit erreichen.

Infokasten Breitbandförderung:

Im Oktober 2015 hat das BMVI die Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ veröffentlicht. Ziel der Förderung ist es, deutschlandweit eine flächendeckende Verfügbarkeit breitbandiger Netze mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s in 2018 zu erreichen. Gefördert werden der effektive und technologieneutrale Breitbandausbau und die Errichtung eines zukunfts- und hochleistungsfähigen Breitbandnetzes in unversorgten Gebieten. Neben dem Betrieb und Aufbau entsprechender Breitbandnetze werden im Vorfeld auch Beratungs- und Planungsleistungen unterstützt.

Weitere Informationen und Kontakt:

Infokasten CleanTech Business Park Berlin-Marzahn:

Der CleanTech Business Park ist einer der offiziellen Zukunftsorte der Hauptstadt und mit 90 ha Berlins größtes Industrieareal. Er ist ausgewiesen als innerstädtisches Industriegebiet (GI), samt einer Seveso-Schutzzone für Produktionsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz. Auf dem Gelände sind somit nahezu alle industriellen Produktionsprozesse möglich.

Mit individuellen Grundstückszuschnitten auf einem umfassend erschlossenen Gelände bietet er produzierenden Unternehmen aus der Zukunftsbranche Cleantech optimale Rahmenbedingungen und enormes Wachstumspotenzial.

Der Begriff „Cleantech“ bedeutet auf Deutsch „saubere Technologien“. Die Branche umfasst die Bereiche erneuerbare Energien und Energiespeicherung, Energieeffizienz, nachhaltige Mobilität, Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Wasserwirtschaft, Rohstoff- und Materialeffizienz sowie grüne Chemie.

Weitere Informationen und Kontakt: