Digitale Bildung schon früh verankern: 87 Computer für Schulen in Reinickendorf

Pressemitteilung vom 06.07.2016

Das Berliner digitale Consulting-Unternehmen YOUR SL/Salesforce hat heute 87 Laptops an das Georg-Herwegh-Gymnasium und die Max-Beckmann-Sekundarschule in Reinickendorf gespendet. Damit schließt das Unternehmen eine wichtige Lücke. Viele Berliner Schulen sind unzureichend mit Computern und digitalen Medien ausgestattet. Die frühzeitige Bildung im Umgang mit digitalen Medien ist jedoch eine entscheidende Frage der Zukunft, sagte Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer, die gemeinsam mit der Reinickendorfer Bildungsbezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt bei der Übergabe war.

Wirtschaftssenatorin Yzer: „Digitalisierung verändert unsere Lebenswelt. Die Bereiche Lernen, Wissensaneignung und Mediennutzung haben sich schon jetzt durch die Digitalisierung fundamental verändert. Kaum noch ein Beruf, der nicht digitale Kompetenzen erfordert – gleich ob KFZ-Mechaniker, Mechatroniker oder Programmierer. Um eine digitale Spaltung zu vermeiden, müssen wir allen Kindern und Jugendlichen frühzeitig eine vernünftige digitale Grundbildung zukommen lassen und Medienkompetenz vermitteln. Dafür sind unsere Schulen nicht ausreichend ausgestattet. Öffentliche Mittel sind in Serverräume geflossen, die keiner braucht, statt in die Digitalausstattung unserer Schüler, weshalb private Initiativen wie die von Salesforce so wichtig sind. Sie schließen eine Lücke.”

Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt: „Für die großzügige Spende der Firma Sales-force und die Vermittlung der Spende durch Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer an unsere Reinickendorfer Schulen bin ich dankbar. Das Georg-Herwegh-Gymnasium und die Max-Beckmann-Sekundarschule erhalten damit eine tolle Chance, mit einer zusätzlichen innovativen Ausstattung die digitale Bildung unserer Schülerinnen und Schüler voranzutreiben. Viel Erfolg dabei.“

Das Georg-Herwegh-Gymnasium und die Max-Beckmann-Sekundarschulen im Bezirk Reinickendorf unterstützen den Einsatz digitaler Medien im Unterricht und haben bereits mehrere Projekte durchgeführt, in denen digitales Lernen einen Schwerpunkt bildete.