Ilse Heinrich und Charlotte Kroll erhalten Verdienstkreuz am Bande

Pressemitteilung vom 10.03.2015

Staatssekretär Tim Renner hat heute im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck Frau Ilse Heinrich und Frau Charlotte Kroll mit dem Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Renner: “Ilse Heinrich und Charlotte Kroll, Jahrgang 1924 und 1922, wurden in den 1940er Jahren ins KZ Ravensbrück deportiert, die eine, weil sie als ‘asozial’ klassifiziert wurde, die andere, weil sie Zwangsarbeitern Lebensmittel gab. Diese Erfahrungen haben ihr gesamtes Leben geprägt. Sie zählen zu den wenigen noch aktiven Zeitzeugen, die den jungen Generationen die Folgen der nationalsozialistischen Diktatur aus unmittelbarem Erleiden schildern können. “

Ilse Heinrich und Charlotte Kroll engagieren sich seit 2003 in der Gedenkstätte Ravensbrück. Sie stehen Schülern für Führungen, Projekte, Workcamps und Interviews zur Verfügung und haben inzwischen Hunderte von Jugendlichen auf einzigartige Weise an die Geschichte des Nationalsozialismus herangeführt.