Verdienstkreuz für Horst Fliegel

Pressemitteilung vom 12.11.2013

Kulturstaatssekretär André Schmitz hat heute im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck dem ehemaligen Vizepräsidenten des Berliner Chorverbandes, Horst Fliegel, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Schmitz: „Mit dieser Auszeichnung wird das jahrzehntelange, vorbildliche Engagement von Horst Fliegel für das Chorleben in Berlin geehrt. Seine großen Verdienste umfassen u.a. die Vereinigung der Laienchöre in Ost- und West-Berlin, die Durchführung des Deutschen Chorfestes 2003 und die Initiierung der Vergabe der Geschwister-Mendelssohn-Medaille.“

Darüber hinaus wird mit der Auszeichnung Horst Fliegels Tätigkeit als Komponist, Texter und Produzent geehrt.

Horst Fliegel wurde 1938 in Rumburg geboren und hat das Hochschulstudium in Berlin 1961 in den Fächern Dirigieren und Komposition abgeschlossen. Er war als Musikredakteur und Produzent beim Rundfunk tätig und war als Schlagerkomponist erfolgreich.