Präsentation der neuen Internetseite gedenktafeln-in-berlin.de

Pressemitteilung vom 17.01.2013

Die Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten –, das Aktive Museum Faschismus und Widerstand in Berlin e.V. und die Gedenkstätte Deutscher Widerstand laden herzlich ein zur Präsentation der neuen Internetseite gedenktafeln-in-berlin.de am

Montag, 21. Januar 2013, 11.30 Uhr in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße 13-14, 10785 Berlin, Zweite Etage, Saal B.

Es sprechen:
André Schmitz, Staatssekretär für Kultur
Kaspar Nürnberg, Aktives Museum Faschismus und Widerstand
Prof. Dr. Johannes Tuchel, Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Die neue Internetseite gedenktafeln-in-berlin.de bietet erstmals die Möglichkeit, sich umfassend über alle Gedenktafeln in Berlin zu informieren. Ausgehend von früheren Publikationen des Aktiven Museums Faschismus und Widerstand in Berlin e.V. und von Veröffentlichungen des Gedenktafelexperten Holger Hübner präsentiert sie ab dem 21. Januar 2013 Informationen zu mehr als 2.800 Gedenktafeln in Berlin. Diese können nach Bezirken, Straßen, Personen, Ereignissen, Institutionen und Gebäuden abgerufen werden. Auch „verschwundene“ Gedenktafeln werden dokumentiert, ebenso besteht für interessierte Nutzer/innen die Möglichkeit, neue Gedenktafeln zu melden oder weitere Informationen zu bereits bestehenden Gedenktafeln zu ergänzen.