Erntedankfest der „GemüseAckerdemie“ mit Staatssekretärin Toepfer-Kataw an der Friedenauer Gemeinschaftsschule

Pressemitteilung vom 07.10.2016

Verbraucherschutz-Staatssekretärin Sabine Toepfer-Kataw feiert heute mit den Schülerinnen und Schülern der Friedenauer Gemeinschaftsschule das Erntedankfest im Rahmen des Projektes „GemüseAckerdemie“. Die „GemüseAckerdemie ist ein ganzjähriges, praxisorientiertes Bildungsprogramm des gemeinnützigen Vereins Ackerdemia e.V..
Die Senatsverwaltung für Verbraucherschutz unterstützt das Projekt, bei dem an mittlerweile fünf Berliner Schulen Schulkinder alles über Anbau, Ernte und Verarbeitung von Gemüse lernen.
In der Friedenauer Gemeinschaftsgrundschule wurden beispielsweise rund 25 Gemüsearten angebaut.
„Das ist ein toller Weg, um nicht nur Stadtkinder an das Thema Gemüseanbau und gesunde Ernährung heranzuführen. Wer weiß, wie viel Mühe es macht, Lebensmittel zu gewinnen, geht viel bewusster damit um“, so Sabine Toepfer-Kataw.

Der gemeinnützige Verein Ackerdemia wurde 2014 gegründet. Ziel ist es, das Bewusstsein in der Gesellschaft für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion sowie gesunde und wertschätzende Ernährung zu stärken.
Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage GemüseAckerdemie .