Start der Wertewochen Lebensmittel: Senator Heilmann, Staatssekretärin Toepfer-Kataw und Berliner Spitzenköche laden zum regionalen Barbecue

Pressemitteilung vom 16.09.2014

Vom 22. September bis 5. Oktober 2014 finden die zweiten „Wertewochen Lebensmittel“ statt. Sie stehen in diesem Jahr unter dem Motto „So bunt schmeckt die Region“. Zum Auftakt bitten Verbraucherschutzsenator Thomas Heilmann und die Staatssekretärin für Verbraucherschutz, Sabine Toepfer-Kataw die Wertewochen-Partner zum regionalen Barbecue in die Malzfabrik. Am Grill unterstützt werden sie dabei von den beiden Berliner Spitzenköchen Florian Glauert und Markus Semmler.

Die Veranstaltung ist presseöffentlich.

Wann: Montag, 22. September 2014, 12.30-14.00 Uhr
Wo: Sonnendeck der Malzfabrik, Bessemerstrasse 2-14, 12103 Berlin.

Teilnehmer: Senator Thomas Heilmann und Staatssekretärin Sabine Toepfer-Kataw, die Spitzenköche Florian Glauert und Markus Semmler sowie zahlreiche Partner der Wertewochen Lebensmittel

Ablauf

  • ab 10:00 Uhr: Köche begutachten die Waren, besprechen das Menü und beginnen mit den Vorbereitungen.
  • ab 12:30 Uhr: Senator Thomas Heilmann und Staatssekretärin Sabine Toepfer-Kataw helfen beim Grillen
  • 13:00 – 14:00 Uhr: Gemeinsames Essen mit den Partnern der Wertewochen.
  • Im Anschluss gibt es Gelegenheit zur Besichtigung der ECF Containerfarm auf dem Gelände der Malzfabrik, in der zugleich Fischaufzucht und Gemüseanbau stattfinden.

Um uns die Planung zu erleichtern, bitten wir Sie, sich für die Auftaktveranstaltung anzumelden unter: pressestelle@senjust.berlin.de.

Die Wertewochen Lebensmittel sind eine Initiative der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz. Unter dem Motto „So bunt schmeckt die Region“ beteiligen sich rund
50 Unternehmen, Institutionen und Vereine mit mehr als 150 Veranstaltungen an der Kampagne. Erstmals beteiligen sich auch Brandenburger Verbände an den Wertewochen. Mit der Initiative soll für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln geworben werden.

Wir freuen uns auf Sie!

Claudia Engfeld
Pressesprecherin
Tel.: (030) 9013-3633
pressestelle@senjust.berlin.de