Presseinladung: Theater in der Justizvollzugsanstalt Charlottenburg "DÄMONEN"

Pressemitteilung vom 15.11.2012

Eine Inszenierung mit Gefangenen der JVA Charlottenburg in Zusammenarbeit mit aufBruch

Nihilisten, Anarchisten, Terroristen sitzen in der Garage und führen Krieg gegen die Gesellschaft. Sie wollen die Verhältnisse ändern und jeder will etwas anderes. Sie bewegen sich in einem moralischen Vakuum, in das sie ein neues Wertesystem setzen wollen. In der Ablehnung ent-steht allerdings keine Alternative, sondern lediglich eine Rechtfertigung für die eigene Grenzüberschreitung. Wut und Selbstmitleid führen nicht zu Veränderung, sondern zu Egoismus, Misstrauen und Isolation.

Die Inszenierung DÄMONEN – frei nach der Romanvorlage Fjodor M. Dostojewskis – ist die zweite Produktion des Regieteams Moras/Minkowski in Kooperation mit aufBruch in der JVA Charlottenburg.

Das Pressegespräch mit anschließender Generalprobe findet statt am

Dienstag, den 20.11.2012
um 17.30 Uhr / Einlass ab 17.15 Uhr
im Kultursaal der JVA Charlottenburg
Friedrich-Olbricht-Damm 17, 13627 Berlin.

Interessierte Journalistinnen und Journalisten werden gebeten sich bis zum 19. November 2012, 12.00 Uhr, unter der Telefonnummer 440 497 00 oder presse@gefaengnistheater.de anzumelden. Der Einlass kann ohne Anmeldung nicht gewährt werden. Mitzubringende technische Geräte sind bereits bei der Anmeldung anzugeben. Aus organisatorischen Gründen kann nur eine begrenzte Anzahl an Medien zugelassen werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass Inhaftierte bei Filmaufnahmen nicht erkennbar gezeigt werden dürfen. Fotoaufnahmen sind nicht gestattet. Pressefotos werden auf Wunsch zur Verfügung gestellt. Zum Betreten der Anstalt sind gültige Personalpapiere erforderlich. Mobiltelefone sind in der Haftanstalt nicht erlaubt.

Bei Rückfragen: Lisa Jani (030/9013-3644)