„Berlin hat Talent“ Motorische Fähigkeiten der Kinder aus 3. Klassen werden getestet und gefördert

Pressemitteilung vom 08.12.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

BERLIN HAT TALENT ist eines der gegenwärtig bedeutendsten Projekte im Berliner Sport. Erstmals werden bundesweit systematisch und flächendeckend die motorischen Fähigkeiten aller Kinder der dritten Klassen getestet. Entsprechend der Testergebnisse werden die Kinder anschließend individuell gefördert und gefordert.

Die Informationstour des Landessportbundes Berlin führt zu den einzelnen Stationen des Projekts und illustriert vor Ort, wie neben dem Finden und Fördern von Talenten unter dem Motto „Leistung macht Spaß“ auch Schülerinnen und Schüler mit motorischem Förderbedarf unter dem Motto „Bewegung macht Spaß“ angesprochen werden.

Es nehmen teil: Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, sowie Klaus Böger, LSB-Präsident, Britta Steffen, Botschafterin des Projekts „Berlin hat Talent“, Doppelolympiasiegerin im Schwimmen 2008 (angefragt), Dr. Heiner Brandi, LSB-Direktor, und Prof. Dr. Jochen Zinner, ehemaliger Leiter des Olympiastützpunkts Berlin und Direktor am Institut für Leistungssport und Trainerbildung der Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst, die das Projekt „Berlin hat Talent“ wissenschaftlich begleitet.

Sie sind herzlich eingeladen:

Sonnabend, dem 12. Dezember 2015,
Start: 9:15 Uhr, Olympiastützpunkt Berlin, Fritz-Lesch-Str. 29, 13053 Berlin
Ende: ca. 12:30 Uhr, Olympiastützpunkt Berlin

Die vier Stationen der Informationstour sind:
• Vorstellung des Projekts (Olympiastützpunkt, Fritz-Lesch-Str. 29, Raum 304)
• Besuch der Gruppe, die den Deutschen Motorik-Test absolviert (Fritz-Lesch-Str. 24)
• Besuch der Bewegungsfördergruppe (Fritz-Lesch-Str. 24)
• Besuch der Talentiade (Bustransfer zur Paul-Heyse-Str. 26)

Anmeldung wird erbeten unter: Telefon 30002 109/114 bzw. a.baufeld@lsb-berlin.de

Mit freundlichen Grüßen

Beate Stoffers