Inhaltsspalte

Aktuelles zur Corona-Krise

Wichtige Hinweise zur Ausstellung und Verlängerung von Berlinpässen durch die Berliner Bürgerämter.

Wer erhält einen berlinpass? Einen berlinpass können Berlinerinnen und Berliner erhalten, wenn sie eine der folgenden Leistungen beziehen:
  • Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld nach dem SGB II
  • Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe)
  • Grundsicherung im Alter
  • Grundsicherung bei voller Erwerbsminderung
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Wohngeld
  • Leistungen nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen

Wann erhalte ich einen neuen berlinpass?
Die derzeitige Sonderregelung zum berlinpass und zum Berlin-Ticket S wird schrittweise im Jahr 2021 aufgehoben.
Ab Februar 2021 erhalten diejenigen, deren Leistungszeitraum im März 2021 oder später beginnt (Neu- oder Weiterbewilligung), einen neuen berlinpass.
Alle anderen leistungsbeziehenden Personen nutzen weiterhin das Berlin-Ticket S in Verbindung mit ihrem abgelaufenen berlinpass oder dem vor März 2021 ausgestellten Bewilligungsbescheid im Original, solange bis sie in 2021 einen neuen Bescheid erhalten oder bis das Verfahren zur Ausgabe von berlinpässen anders geregelt wird.
Anträge mit Leistungsbeginn vor März 2021 werden unbearbeitet zurückgesandt.

Welche Unterlagen werden benötigt? Für die Ausstellung eines berlinpass werden folgende Unterlagen benötigt:
  • Kopie des Leistungsbescheides (mit Bewilligungszeitraum ab 01.03.2021 oder später) einschließlich der dazugehörenden Berechnungsbögen
  • 1 Passbild (bitte auf der Rückseite den Namen vermerken)
  • Kopie des Personalausweises / Reisepasses
  • Bei erfolgreicher Ausstellung des berlinpass werden die eingereichten Unterlagen datenschutzgerecht vernichtet, sofern nichts Gegenteiliges gewünscht wurde.
    Unvollständige Anträge werden nicht bearbeitet. In diesem Fall werden die eingereichten Unterlagen an die antragsstellende Person zurückgesandt. Der Antrag muss anschließend komplett mit allen Unterlagen neu eingereicht werden.

Wo erhalte ich den berlinpass?
Wegen der derzeit einzuhaltenden Abstands- und Hygieneregelungen in den Bürgerämtern können berlinpass-Anträge nur schriftlich eingereicht werden. Die Antragstellung muss bei dem für den Wohnort zuständigen Bezirksamt erfolgen. Die Anschriften der Bezirksämter finden Sie auf der Rückseite.
Neben der postalischen Übersendung besteht die Möglichkeit die Unterlagen in den Bürgerämtern abzugeben.

Flyer zur Ausstellung und Verlängerung von Berlinpässen durch die Berliner Bürgerämter.

Flyer zur Ausstellung von Berlinpässen durch die Bürgerämter

PDF-Dokument (286.7 kB)

Wichtiger Hinweis

Zur Reduzierung des Ansteckungsrisikos mit dem Coronavirus und zur Eingrenzung des Ausbreitungsgrades ist eine
persönliche Anliegensklärung nur mit Termin möglich. Eine Terminvereinbarung kann über das Servicecenter (030 5555 76 2222) vorgenommen werden.

Gerade bei persönlichen Terminen möchten wir sowohl Sie als auch unsere Mitarbeiter*innen bestmöglich schützen und einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus entgegenwirken. Wir haben unsere Räumlichkeiten und Abläufe entsprechend der Vorgaben der Bundesagentur für Arbeit und des Landes Berlin zu Mindestabstand und Hygiene angepasst. Sie können sich bei Ihrem Termin in unserem Haus sicher fühlen.
Für den Termin bitten wir Sie, folgende Hinweise zu beachten:

  1. Bitte kommen Sie nur, wenn Sie gesund sind und auch in den letzten 14 Tagen keine Krankheitssymptome hatten (z.B. Husten, Fieber). Sagen Sie in diesem Fall den Termin bitte frühestmöglich postalisch, unter der Telefonnummer 030 5555 76 2222 (Mo.-Fr. 8.00-18.00 Uhr) oder per Mail an Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf@jobcenter-ge.de ab. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen neuen Termin.
  2. Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin, damit keine Wartezeiten entstehen.
  3. Bitte kommen Sie, wenn möglich, alleine zu Ihrem Termin.
  4. Im Ausnahmefall dürfen Sie sich von einer Person begleiten lassen (z.B. Dolmetscher*in, Unterstützung für behinderte Menschen).
  5. Halten Sie insbesondere im Gebäude 1,50 m Abstand zu anderen Personen.
  6. Niesen und husten Sie bitte in ein Taschentuch oder Ihre Armbeuge.
  7. Tragen Sie bitte während Ihres gesamten Aufenthalts im Jobcenter eine Mund-Nasen-Bedeckung. Das Tragen von FFP-Masken mit Ausatemventil ist im Jobcenter nicht erlaubt. Bitte bringen Sie eine entsprechende „Mund-Nasen-Bedeckung“ oder eine andere geeignete Schutzmöglichkeit für Mund und Nase mit. Wenn Sie gesundheitliche Einschränkungen haben, die das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht zulassen, teilen Sie das dem Wachschutzpersonal bitte gleich bei der Anmeldung im Haus mit.

Weiterhin stehen wir Ihnen auch über folgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

  • Servicecenter (Tel.:030 5555 76 2222, Mo.-Fr. 08:00-18:00 Uhr)
  • Bundesweite Hotline, Erstinformation aller betroffenen Neukunden SGB II (auch Selbstständige und Freiberufler): Tel.: 0800 4 5555 23
  • Arbeitslosmeldungen sind telefonisch möglich.
  • den Postweg / Hausbriefkasten oder an die Ihnen bekannten EMail-Adressen Ihres zuständigen Teams

Vermittlungsbereich
Team 640: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team640@jobcenter-ge.de

Team 641: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team641@jobcenter-ge.de

Team 645: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team645@jobcenter-ge.de

Team 691: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team691@jobcenter-ge.de

Team 692: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team692@jobcenter-ge.de

Team 693: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team693@jobcenter-ge.de

Leistungsbereich
Team 651: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team651@jobcenter-ge.de

Team 652: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team652@jobcenter-ge.de

Team 653: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team653@jobcenter-ge.de

Antragsservice
Team 620: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team620@jobcenter-ge.de

Team 659: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.Team659@jobcenter-ge.de

  • Zusätzlich ist unter Telefonnummer
    +49 30 5555 76 7010
    eine Klärung von dringen Anliegen in den folgenden Zeiträumen möglich

Mo, Di, Mi: 8-16 Uhr
Do: 8-18 Uhr
Fr: 8- 14 Uhr

Sie sind ein Träger und möchten einen Antrag nach dem Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) stellen?

Antragsunterlagen und weitere Informationen (diese werden von der Bundesagentur für Arbeit bereitgestellt)
*Senden Sie Ihren Antrag an:
*E-Mail: Jobcenter-Berlin-Steglitz-Zehlendorf.SodEG@jobcenter-ge.de

Die Arbeitsagenturen und Familienkassen sind ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie sind aber auch weiterhin für Sie da!

Die bundesweiten Service-Rufnummern:
Arbeitnehmer-Hotline 0800 4 5555 00
Arbeitgeber-Hotline 0800 4 5555 20
Kindergeld-Hotline: 0800 4 5555 30

Kurzfristige Arbeitsvermittlung
in der Jobbörse der BA über den Suchbegriff „jobsNOW“

Informationen der Bundesagentur für Arbeit für Antragsteller der Grundsicherung
Hier finden Sie Antragsformulare
Corona-Grundsicherung für Kurzarbeitende und Selbstständige

Der Youtube-Kanal der Bundesagentur für Arbeit
Hier finden Sie weite Informationen zum Thema „Information zum Sozialschutzpaket“
https://www.youtube.com/user/Arbeitsagentur

Mehrsprachige Informationen rund um das Coronavirus

Auf der Website der Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration finden sich ab sofort unter www.berlin.de/lb/intmig/service/corona-info aktuelle Links zu mehrsprachigen Informationen rund um das Coronavirus. Zu den Themen gehören u.a.:
  • Fragen zum Arbeitsplatz
  • Fragen zum Aufenthalt
  • Finanzielle Hilfen
  • Schutz vor COVID-19
  • Unterkünfte
  • Psychosoziale Beratung

Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit vom 24.03.2020

Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit vom 24.03.2020

Grundsicherung: Beantragung von Geldleistungen wird vorübergehend erleichtert.

PDF-Dokument (222.7 kB)