Programm zum Aktionstag "Berlin sagt Danke!"

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Beschreibung:Führung: Philibert und Fifi. Karikaturen und Zeichnungen eines französischen Zwangsarbeiters Bereits vor seiner Deportation nach Deutschland setzte sich der französische Künstler Philibert Charrin (1920-2007) in seinen Karikaturen mit dem Nationalsozialismus auseinander: Hitler zeichnete er als Kriegstreiber, Goebbels als Großmaul. Im April 1943 schickte ihn die französische Vichy-Regierung zwangsweise ins Deutsche Reich, um in Österreich in der Nähe von Graz als Erdarbeiter Zwangsarbeit zu leisten. Mithilfe seiner Zeichnungen setzte Charrin sich humoristisch mit der Arbeit, den Österreichern und den anderen Zwangsarbeitern auseinander – stets begleitet durch das Strichmännchen „Fifi“, das auf fast allen Zeichnungen zu finden ist.
Kategorie:Führungen
Datum der Veranstaltung:16.02.2019
Uhrzeit:

14:00 Uhr

Straße und Hausnummer:Britzer Str. 5
Postleitzahl und Ort:12439 Berlin
Bezirk:Treptow-Köpenick
Aktion:Freier Eintritt,Kostenfreie Führung
Anzahl begrenzt:nein
Anmeldung erforderlich:nein
E-Mail:

schoeneweide@topographie.de

Telefonnummer:(030) 639 028 80
Webseite:
Zurück zur Suche