Verwaltungslehrgang II

Aufrufe für die Lehrgänge

  • Infobroschüre VL II

    ab Jahrgang 2020

    DOWNLOAD-Dokument

  • Infobroschüre VL II

    Jahrgänge 2017, 2018 und 2019

    DOWNLOAD-Dokument

  • Anmeldung Lehrgang VL II (2. Meldeschluss)

    DOWNLOAD-Dokument

  • Anmeldung Eignungstest VL II (1. Meldeschluss)

    DOWNLOAD-Dokument

  • Lehrgangsordnung VL II ab Jahrgang 2020

    DOWNLOAD-Dokument

Übersicht

Rechtsgrundlagen

Relevante Rechtsgrundlagen finden Sie unter folgendem Link:

Ziel des Lehrgangs

Der Verwaltungslehrgang II (VL II) soll tariflich Beschäftigten vertiefte Methoden- und Fachkenntnisse vermitteln und sie auf die Übernahme höherwertiger Tätigkeiten im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst vorbereiten.

Dauer des Lehrgangs

Der Lehrgang umfasst ca. 480 Doppelstunden und dauert ca. 3 Jahre. Er findet regelmäßig einmal wöchentlich mit 4 Doppelstunden (6 Zeitstunden) in dem Zeitrahmen von 8.00 bis 18.00 Uhr an einem voraussichtlich gleichbleibenden Wochentag statt. In ausgesuchten Fachgebieten findet Blockunterricht statt.

Zulassungsvoraussetzungen

Zum VL II können zugelassen werden:

  • Verwaltungsfachangestellte und Fachangestellte für Bürokommunikation sowie tariflich Beschäftigte, die eine vergleichbare (Verwaltungs-) Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz abgeschlossen haben, mit einer mindestens dreijährigen Berufspraxis im nicht – technischen Dienst der allgemeinen Verwaltung – soweit sie mindestens in die Entgeltgruppe 5 TV-L eingruppiert sind. Wurde die Berufsausbildung mit dem Prädikat „gut“ oder besser abgeschlossen, ist eine mindestens einjährige Berufspraxis nachzuweisen.
  • Tariflich Beschäftigte des nichttechnischen Dienstes der allgemeinen Verwaltung, die den VL I oder eine vergleichbare Fortbildungsmaßnahme mit Erfolg absolviert haben und nach Abschluss dieser Qualifizierung eine mindestens dreijährige Berufspraxis im nichttechnischen Dienst der allgemeinen Verwaltung nachweisen können sowie mindestens in die Entgeltgruppe 5 TV-L eingruppiert sind.

Voraussetzung für die Zulassung zum VL II ist die Teilnahme an einem Eignungstest. Das Bestehen ist zwingende Voraussetzung. Die Anmeldungen der tariflich Beschäftigten zum Eignungstest und später zum VL II erfolgen ausschließlich durch die Dienstbehörden.

Module und Fachgebiete

Präsentation und Lerntechniken
Grundlagen und Rahmenbedingungen des Verwaltungshandelns
  • Politik
  • Kontrolle der Verwaltung
  • Interkulturelle Öffnung
  • Gender Mainstreaming
Staatsrechtliche Aspekte des Verwaltungshandelns
  • Staatsorganisationsrecht
  • Allgemeine Grundrechtslehre
  • Europarecht
Verwaltungsrechtliche Aspekte des Verwaltungshandelns
  • Allgemeines Verwaltungsrecht einschließlich Verwaltungsverfahrensrecht
  • Verwaltungsprozessrecht
  • Methoden der Fallbearbeitung
  • Rechtsanwendung auf der Basis des Polizei- und Ordnungsrechts
Zivilrechtliche Aspekte des Verwaltungshandelns
  • Zivilrecht
  • Vollstreckungsrecht einschließlich Mahnverfahren
Wirtschaftliche Aspekte des Verwaltungshandelns
  • Betriebswirtschaftslehre in der öffentlichen Verwaltung
  • Volkswirtschaftlehre
  • Rechnungswesen
  • Öffentliche Finanzwirtschaft einschließlich Vergaberecht
Personalmanagement in der öffentlichen Verwaltung
  • Personalwesen
  • Führung und Zusammenarbeit
  • Ausbildung der Ausbilder (fakultativ)
Organisatorische Aspekte des Verwaltungshandelns
  • Verwaltungstechnik/Verwaltungsorganisation
  • Informationstechnik
  • Projektmanagement
Wahlpflichtfach oder Projekt

Leistungsnachweise und Prüfung

Jedes Modul (außer Präsentation und Lerntechniken) endet mit einem schriftlichen Leistungsnachweis.

Teilnehmer/innen des Lehrgangs können an der Prüfung zur/zum Geprüften Verwaltungsfachwirt/in nach dem Berufsbildungsgesetz teilnehmen.

  • Merkblatt für die Fachwirtprüfung

    DOWNLOAD-Dokument

  • Hilfsmittelregelungen Fachwirtprüfung

    DOWNLOAD-Dokument

  • Projektthemen 2014

    PDF-Dokument (96.4 kB)

  • Projektthemen 2015

    PDF-Dokument (155.0 kB)

  • Projektthemen 2016

    PDF-Dokument (76.1 kB)

  • Projektthemen 2017

    DOWNLOAD-Dokument

  • Projektthemen 2018

    DOWNLOAD-Dokument

Hinweise zum Eignungstest

  • Stichwörter zum Inhalt des Eignungstests: Aufgaben zur Konzentrations- und Organisationsfähigkeit, Aufgaben zum logischen Denken, zum mathematischen Verständnis und zur Allgemeinbildung sowie Aussagen zu folgenden Fachbereichen: Staats- und Verwaltungsrecht, Haushaltsrecht, Arbeits- und Beamtenrecht, Polizei- und Ordnungsrecht und Bürgerliches Recht
  • Zeit: 90 Minuten (zzgl. Konzentrationsübung)
  • Ergebnismitteilung: Die Prädikatsmitteilung (bestanden/nicht bestanden) wird der Dienststelle verschlossen/vertraulich mitgeteilt
  • Punktezahl: Wird verschlüsselt (nur den Teilnehmer*innen) auf der Homepage der VAk mitgeteilt
  • Testwiederholung: Jedes Jahr möglich
  • Einsichtnahme: Es ist keine Einsichtnahme in geschriebene Tests möglich.

Aus datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden telefonisch keine Auskünfte zu Testergebnissen gegeben.

Prüfungstermine für die Prüfung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in

Die aktuellen Termine für die Prüfung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in finden Sie auf den Seiten der Zuständigen Stelle unter folgendem Link:

Prüfungsarbeiten (Muster)

Prüfungsmuster für die verschiedenen Module (seit 2012) finden Sie unter folgendem Link:

Hinweise zum Erwerb des Bachelor-Grades

  • „Kooperation HWR ./. VAk (Studiengang ÖV ./. VL II)“

    Dank der Kooperation mit der HWR besteht die Möglichkeit für Absolvent*innen des Verwaltungslehrganges II unter Anerkennung von bereits erbrachten Leistungen den Bachelor-Grad zu erreichen.

    DOWNLOAD-Dokument