Umweltatlas Berlin

Worum geht es?

Berlinkarte Umweltatlas Stadtstruktur
Bild: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Der Umweltatlas bietet einen zentralen Zugang zu Umweltinformationen Berlins. Zu etwa 95 Themen mit über 500 Karten sowie ausführlichen Texten zu Datengrundlagen, Methode und Kartenbeschreibung für alle Umweltmedien

Boden, Wasser, Luft, Klima, Biotope, Flächennutzung, Verkehr, Lärm, Energie sowie Mensch und Umwelt

werden die Schwerpunkte der Belastung, die davon ausgehenden Gefährdungen, aber auch vorhandene Qualitäten und Entwicklungspotenziale für unterschiedliche Zeitschnitte in deutscher und englischer Sprache dargestellt. Die differenzierten Karten decken in der Regel das gesamte Stadtgebiet ab. Sie sind auf verschiedenen Maßstabsebenen verfasst, die von standort- und gebäudegenauen Daten über die Blockebene bis zu den Raumbezügen der Lebensweltlich Orientierten Räume (LOR) reichen. Der Schwerpunkt liegt bei den Block- und Blockteilflächen im Maßstab 1 : 5.000, dargestellt über die Blockkarte des Informationssystems Stadt und Umwelt (ISU5_UA). Diese Ebene ermöglicht die Verknüpfung zahlreicher Sachdaten und Themeninformationen zu einer Bezugsfläche.

Was als analoges Kartenwerk 1983 begann, hat sich entsprechend der technischen Fortschritte zu einem rein digitalen Informationssystem entwickelt. Die räumliche Darstellung auf Karten wird durch Geodaten ermöglicht. Diese sind Bestandteil des Geodatenangebotes der Stadt Berlin und stehen im Geoportal des Landes zur Verfügung. Sie sind Teil der Geodateninfrastruktur und können kostenfrei über Karten- und Downloaddienste in eigenen Anwendungen und GIS-Systemen genutzt und weiterverarbeitet werden.

Ansprechpersonen Landesverwaltung