Current language: English

PREMIERE - Tragödie in einem Aufzug von Richard Strauss

ELEKTRA
TRAGÖDIE IN EINEM AUFZUG VON RICHARD STRAUSS
LIBRETTO VON HUGO VON HOFMANNSTHAL

Nach dem Ende des Trojanischen Krieges ist König Agamemnon von seiner Frau Klytämnestra und ihrem Geliebten Aigisth getötet worden. Seine Tochter Elektra hat ihren jüngeren Bruder Orest außer Landes gebracht und ist nun am mykenischen Hof die Einzige, die täglich der Ermordung ihres Vaters gedenkt und vom Wunsch nach Rache umgetrieben wird.
Ihre Mutter Klytämnestra selbst wird von Albträumen gequält, einzig Elektras Schwester Chrysothemis wagt es, von einem schöneren, unbeschwerten Leben zu träumen und die Gewalt der Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Eine Annäherung zwischen Elektra und ihrer Mutter scheint für kurze Zeit möglich, doch dann kehrt Orest an den Hof zurück und vollendet den Racheplan seiner Schwester.

Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal arbeiteten für „Elektra“ erstmalig zusammen. Das kompromisslose, kraftvolle Werk um die zerstörerische Macht der Rache ist dennoch bereits ein Höhepunkt des Musiktheaters im 20. Jahrhundert. Nach der Uraufführung in Dresden 1909 trat das Werk bald seinen Siegeszug durch die Opernhäuser der Welt an, der bis heute andauert.

Musikalische Leitung: György Mészáros
Musikalische Assistenz: David Holzinger
Regie/Bühnenbild: Alexander Busche
Kostüme: Hannes Ruhland

Mit:
Elektra: Barbara Krieger
Klytämnestra: Gráinne Gillis
Chrysothemis: Yvonne Elisabeth Frey
Orest: Frederik Baldus
Aegisth: Sotiris Charalampous
1. Magd: Denise Seyhan
2. Magd: Oleksandra Diachenko
3. Magd: Anna Werle
4. Magd: Nataliia Ulasevych
5. Magd: Natallia Baldus
Ein alter Diener: Lukas Eder
Ein junger Diener: Ilja Martin
Die Aufseherin: Lana Hartmann

Es spielen die Brandenburger Symphoniker.

Eine Eigenproduktion des Brandenburger Theaters
Werkeinführungen 45 Minuten vor jeder Vorstellung durch die Leitende Dramaturgin Carola Söllner

Date details

Book tickets for this date

Map

A visual map representation follows.Skip map

Show on map

End of map.

Public transportation

2 more dates

Part of:

Elektra

PREMIERE - Tragödie in einem Aufzug von Richard Strauss

ELEKTRA
TRAGÖDIE IN EINEM AUFZUG VON RICHARD STRAUSS
LIBRETTO VON HUGO VON HOFMANNSTHAL

Nach dem Ende des Trojanischen Krieges ist König Agamemnon von seiner Frau Klytämnestra und ihrem Geliebten Aigisth getötet worden. Seine Tochter Elektra hat ihren jüngeren Bruder Orest außer Landes gebracht und ist nun am mykenischen Hof die Einzige, die täglich der Ermordung ihres Vaters gedenkt und vom Wunsch nach Rache umgetrieben wird.
Ihre Mutter Klytämnestra selbst wird von Albträumen gequält, einzig Elektras Schwester Chrysothemis wagt es, von einem schöneren, unbeschwerten Leben zu träumen und die Gewalt der Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Eine Annäherung zwischen Elektra und ihrer Mutter scheint für kurze Zeit möglich, doch dann kehrt Orest an den Hof zurück und vollendet den Racheplan seiner Schwester.

Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal arbeiteten für „Elektra“ erstmalig zusammen. Das kompromisslose, kraftvolle Werk um die zerstörerische Macht der Rache ist dennoch bereits ein Höhepunkt des Musiktheaters im 20. Jahrhundert. Nach der Uraufführung in Dresden 1909 trat das Werk bald seinen Siegeszug durch die Opernhäuser der Welt an, der bis heute andauert.

Musikalische Leitung: György Mészáros
Musikalische Assistenz: David Holzinger
Regie/Bühnenbild: Alexander Busche
Kostüme: Hannes Ruhland

Mit:
Elektra: Barbara Krieger
Klytämnestra: Gráinne Gillis
Chrysothemis: Yvonne Elisabeth Frey
Orest: Frederik Baldus
Aegisth: Sotiris Charalampous
1. Magd: Denise Seyhan
2. Magd: Oleksandra Diachenko
3. Magd: Anna Werle
4. Magd: Nataliia Ulasevych
5. Magd: Natallia Baldus
Ein alter Diener: Lukas Eder
Ein junger Diener: Ilja Martin
Die Aufseherin: Lana Hartmann

Es spielen die Brandenburger Symphoniker.

Eine Eigenproduktion des Brandenburger Theaters
Werkeinführungen 45 Minuten vor jeder Vorstellung durch die Leitende Dramaturgin Carola Söllner

Zusätzliche Informationen: Einlass ins Haus ab 1 Stunde vor der Vorstellung, Werkeinführung 45 Minuten vor der Vorstellung

Hinweise zu Ermäßigungen: Die Buchung von Rollstuhlplätzen und Begleitpersonen ist nur im Brandenburger Theater möglich ( Tel. 03381/511111).
Sofern es Ermäßigungen gibt (wird extra ausgewiesen), sind folgende Personen berechtigt: SchülerInnen, Studierende, Auszubildende,
SeniorInnen und Schwerbehinderte. Ermäßigungsberechtigungen werden durch das Einlasspersonal geprüft.
Bei Vorstellungen der Sparten Junges BT und BT Jugendtheater erhalten nur Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr eine Ermäßigung.
Gruppenrabatte können Sie im Einzelfall im Brandenburger Theater erfragen (Tel. 03381/511112).

Alternative events

Ada Kaleh

Together with the ensemble for contemporary music theater DieOrdnungDerDinge, director Franziska Seeberg dives into the memory of a mystical place. The production traces a sunken Danube island in Romania and follows in the footsteps of nostalgic stories... moreabout: Ada Kaleh

Next date:
Musiktheater über eine Insel, die es nicht mehr gibt
Date:
Friday, 24/May/2024 19:00 (2 more dates)
Venue:
Theater im Delphi
Address:
Gustav-Adolf-Straße 2, 13086 Berlin-Weißensee
Price:
from €16.00

Marilyn - Träume, Sex & Hollywood - Uckermärkische Bühnen Schwedt

Ikone, Sex-Symbol und Mysterium. Sie war eine Legende und noch heute denkt man bei „blond“ sofort an sie: Marilyn Monroe. Ihr Leben, ihre Filme, was sie sagte, und was über sie gesagt wurde, fasziniert bis in die Gegenwart. Mit nur 36 Jahren starb sie... moreabout: Marilyn - Träume, Sex & Hollywood - Uckermärkische Bühnen Schwedt

Next date:
Marilyn - Träume, Sex & Hollywood
Date:
Friday, 24/May/2024 19:00
Venue:
Thealterklause
Address:
Berliner Straße 46-48, 16303 Schwedt/Oder
Price:
from €77.53

Show more events in the category "Show"…

The help page for the event calendar answers common questions.. Information about coperations and imprint can be found on our page about partners and terms and conditions.