Inhaltsspalte

Presseeinladung: Sozialsenatorin Breitenbach besucht den ersten sozialen Pop-up-Store in Berlin für Familien in schwierigen Lebenslagen

Pressemitteilung vom 18.04.2017

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Ein neuartiges soziales Projekt ist in Marzahn-Hellersdorf gestartet. Das Projekt unterstützt Familien in Fragen von Bildung, Erziehung und Freizeitgestaltung. Initiator dieses Projektes ist der Verein zur Förderung des Lesens „Librileo gemeinnützig“, der sich für Chancengleichheit in der Bildung einsetzt sowie Lern- und Leseförderprogramme entwickelt.

Nun macht das Projekt zum ersten Mal feste Station in Berlin. In einem temporären Laden – dem Librileo Pop-up-Store auf dem Kastanienboulevard in Marzahn – wird Beratung rund um das Bildungs- und Teilhabepaket angeboten. Dieses kostenfreie Beratungsangebot – flankiert von einem bunten Freizeitprogramm – richtet sich an Familien in schwierigen Lebenslagen und soll Kindern bessere Chancen auf Bildung und Teilhabe ermöglichen. Unterstützt wurde der Pop-up-Store von über 20 regionalen Partnern und der Senatssozialverwaltung.

Neben einer lokalen Informationskampagne und dem Beratungsangebot im Pop-up-Store erhalten Familien auch Unterstützung bei der Antragstellung auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket mit dem Ziel, dass mehr Kinder diese Leistungen nutzen können. In der Zeit, in der sich die Eltern beraten lassen, wird den Kindern zum Beispiel vorgelesen oder mit ihnen gebastelt.

Sozialsenatorin Elke Breitenbach wird den Pop-up-Store am kommenden Donnerstag besuchen. Zu dem Termin sind die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Wann: Donnerstag, 20. April 2017, 12.00 Uhr
Wo: „Löwen-Laden“ – Pop-up-Store, Stollberger Straße 75, 12627 Berlin (direkt am Kastanienboulevard)

Über Ihr Interesse würden wir uns freuen.