Inhaltsspalte

Gefängnistheaterproduktion in der JVA Plötzensee - „Zeit vergeht. Warten. Briefe an meine Katze Bébert“

Pressemitteilung vom 23.10.2015

Das Gefängnistheaterprojekt aufBruch inszeniert mit dem Gefangenenensemble der JVA Plötzensee das Stück „Zeit vergeht. Warten. Briefe an meine Katze Bébert“.
Inspiriert von Autoren wie Samuel Beckett und Georges Perec beschäftigt sich die Fortset-zung des letztjährigen Theaterprojektes mit dem menschlichen Streben nach Identität und Sinn.

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch mit anschließendem Generalprobenbesuch am

Mittwoch, 28. Oktober 2015, um 17.30 Uhr
in der Justizvollzugsanstalt Plötzensee
Friedrich-Olbricht-Damm 17, 13627 Berlin
Einlass ab 17.00 Uhr

An dem Pressegespräch nehmen teil:
  • Adrian Figueroa und Marie Urban, Regie-Team
  • Sibylle Arndt, Pressearbeit aufBruch
  • Vertreter der JVA Plötzensee

Aus organisatorischen Gründen kann nur eine begrenzte Anzahl an Pressevertretern zugelassen werden. Um eine verbindliche Anmeldung bis spätestens Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 12.00 Uhr wird gebeten. Spätere Anmeldungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Bitte richten Sie die Anmeldung unter Angabe des Namens, der Anschrift und des Geburtsdatums an pressestelle@senjust.berlin.de oder presse@gefaengnistheater.de. Technische Geräte sind bereits bei der Anmeldung anzuge-ben.

Fotoaufnahmen sind nicht gestattet. Pressefotos werden auf Wunsch von aufBruch zur Verfügung gestellt. Zum Betreten der Anstalt sind gültige Personalpapiere erforderlich. Mobiltelefone müssen abgegeben werden. Auch für Tonaufnahmen ist die Mitnahme von Smartphones nicht gestattet.

Vorstellungstermine: 29.10., 30.10., 4.11., 5.11., 6.11. und 9.11.2015 jeweils um 18 Uhr

Einlass: 16.45 Uhr bis 17.30 Uhr (kein Nacheinlass!)
(Dauer: ca. 70 Minuten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Publikumsgespräch)

Spielort: Justizvollzugsanstalt Plötzensee (Kultursaal),
Friedrich-Olbricht-Damm 17, 13627 Berlin

Kartenvorverkauf: Kasse der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Tel: (030) 240 65 777, täglich von 12.00 – 18.00 Uhr

Tickets: 14 € / 9 € ermäßigt
Karten nur mit persönlicher Anmeldung mindestens 5 Tage vor der Vorstellung

Weitere Informationen zum Stück unter: http://www.gefaengnistheater.de/

Kontakt aufBruch:

Sibylle Arndt
Produktionsleiterin
Tel.: 030 / 44 04 97 00
Mail: presse@gefaengnistheater.de