324617
11083900129915

Namensrechtliche Erklärungen - Erklärung - Kind - Namenserteilung durch alleinsorgeberechtigten Elternteil

Entgegennahme einer Namenserklärung

Voraussetzungen

  • Ein Elternteil ist allein sorgeberechtigt.
  • Das Kind soll den Familiennamen des anderen Elternteiles führen.
  • Wichtig
    Einwilligungserklärung des anderen Elternteiles ist erforderlich.
  • Hinweis
    Eine Beratung über rechtliche Möglichkeiten und Erfordernisse wird empfohlen.

Erforderliche Unterlagen

  • Geburtsurkunde Kind
    ggf. mit amtlicher Übersetzung
  • Personalausweise oder Reisepässe
  • Negativbescheinigung des Jugendamtes
  • Geburtsurkunde des nicht sorgeberechtigten Elternteiles
  • Dolmetscher
    Ist eine der erklärenden Personen der deutschen Sprache nicht mächtig, ist auf deren Veranlassung und deren Kosten ein Dolmetscher zu beteiligen.
  • Hinweis
    Weitere Unterlagen sind zu erfragen. Im Zweifelsfall empfiehlt sich eine vorherige telefonische Rücksprache.

Gebühren

Namenserklärung 20,00 Euro
ggf. Eidesstattliche Versicherung 25,00 Euro
Bescheinigung über die Namensführung 10,00 Euro

Zuständige Behörden

Bei Beurkundung/Registrierung der Geburt in Berlin: Standesamt, in dem die Geburt registriert ist, in allen anderen Fällen: Wohnsitzstandesamt; bei Geburt und Wohnsitz im Ausland: Standesamt I in Berlin.

Weitere zuständige Behörden für diese Dienstleistung im zentralen Service-Portal anzeigen.