Mitgliedschaften der VAk

-in europäischen und internationalen Netzwerken-

SCEPSTA

Logo SCEPSTA

Seit vielen Jahren ist die VAk ein ständiges Mitglied des europäischen SCEPSTA-Netzwerkes. SCEPSTA steht für “Standing Conference of European Public Service Training Agencies”.

SCEPSTA setzt sich aus einer Gruppe von europäischen Non-Profit-Institutionen zusammen, welche u.a. als Bildungsdienstleister für den öffentlichen Dienst tätig sind. Das Netzwerk um SCEPSTA gründete sich 1973 und ist seitdem mit Partnern aus über 15 europäischen Ländern im fortwährenden Austausch.

Das Netzwerk der europäischen Trainingsakademien für den öffentlichen Dienst tagt jährlich, in unterschiedlichen europäischen Hauptstädten. Die Konferenzen finden zu aktuellen Themen der öffentlichen Aus- und Weiterbildung statt. Die Verwaltungsakademie Berlin fungierte zuletzt im Jahr 2015 als Gastgeberin und lud zur Diskussion über das Thema ein: “Public Organisation Leadership Competencies: skills and tools for future challenges. What makes Public Organisation Leadership successful and how can training help?” ein. Die nächste Konferenz wird im Herbst 2016 in Prag tagen.

Weitere Informationen zu SCEPSTA finden Sie auf der Website unter: SCEPSTA

IASIA

Den öffentlichen Dienst weltweit voranzubringen ist das Ziel des IASIA-Netzwerks „International Association of Schools and Institutes of Administration“. In diesem internationalen Verband sind über 194 Institutionen und Verwaltungen von allen Kontinenten vertreten.

Der Grundstein zur Bildung des IASIA Netzwerkes wurde im September 1961 gelegt. Damals war die Notwendigkeit erkannt worden, Bildungsdienstleister für den öffentlichen Dienst aus der ganzen Welt zusammenzubringen, um langfristig Ideen und Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Dadurch soll die kontinuierliche Weiterbildung der Führungskräfte im öffentlichen Dienst gefördert werden.

Die Vision von IASIA ist es, „good governance“ und eine moderne und verantwortungsvolle öffentliche Verwaltung zu unterstützen und voranzutreiben.

Die Mission
Die weltweite Stärkung der Verwaltungskompetenzen ist der Auftrag, dem sich IASIA verschrieben hat. Der internationale Verband möchte Spitzenleistungen in der öffentlichen Weiterbildung fördern. Er widmet sich dazu hochaktuellen Forschungsthemen aus dem Bereich der öffentlichen Bildung, um damit u.a. “intelligente Verfahren“ in der Verwaltung zu etablieren.

In Deutschland sind neben der VAk die Bundesakademie für Öffentliche Verwaltung (BAköV), die Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin (HWR), die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) sowie das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung der Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer (FÖV) Mitglieder von IASIA.

Weitere Informationen zu IASIA finden Sie auf der Website unter: IASIA