Inhaltsspalte

Virtuelle Projekt-Abschlusspräsentation

04.12.2020

Am 4. Dezember 2020 präsentierte der Studiengang 2019 zum Erwerb der Zugangsvoraussetzungen für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 im Online-Format seine Projektergebnisse zum Thema „Mängelmelder Radverkehr“.

Hintergrund ist die Umsetzung des § 48 Absatz 3 des Berliner Mobilitätsgesetzes (MobG BE) für ein Mängelregister der Radverkehrsinfrastruktur. Auftraggeberin war SenUVK (Koordinierungsstelle Radverkehr). Da das Projekt mit der ersten Pandemiewelle Mitte März startete, waren verschiedenste Herausforderungen zu meistern. Der Austausch fand überwiegend in Videokonferenzen statt.

Die Projektgruppe (15 Beamt*innen des Landes Berlin und 1 Beamter aus dem Land Brandenburg – überwiegend in Führungsfunktion) betrachtete ausgewählte Meldesysteme anderer Großstädte und die App „Ordnungsamt-Online“ und kam zu der Empfehlung, den „Mängelmelder Radverkehr“ in die App „Ordnungsamt-Online“ einzubinden. Das Organisationskonzept sieht vor, eine Zentrale Stelle für die Eingangserstbearbeitung zu implementieren

Die Präsentation wurde ausschließlich online gestaltet: Das Moderationsteam stand professionell vor der Kamera in der Lounge der VAk, das Präsentationsteam befand sich in der Klosterstraße, alle weiteren Projektmitglieder und Gäste schalteten sich jeweils aus ihren Behörden oder aus dem Homeoffice zu. Die Projektgruppe kann stolz sein: alles verlief erfolgreich und ohne technische Störungen.

Die Studiengruppe beendete nach 8-monatiger hoch engagierter Arbeit das Projekt und übergab den Bericht im virtuellen Raum. Die Auftraggeberseite war sehr zufrieden und lobte die hervorragende Zusammenarbeit. Umsetzungsschritte wurden zugesagt.

Abschlusspräsentation Mängelmelder Radverkehr in der VAk
Bild: Verwaltungsakademie Berlin
Abschlusspräsentation Mängelmelder Radverkehr
Bild: Verwaltungsakademie Berlin