Umwelt- und Naturschutz-News

Aktuelles Bühne
Bild: Brano Hudak

Nachstehend bieten wir Ihnen aktuelle Informationen zu Themen des Umwelt- und Naturschutzes, präsentiert unmittelbar von Umwelt- und Naturschutzbehörden aus Berlin und ganz Deutschland.

Für die hierdurch angebotenen Inhalte dieses Serviceangebotes übernehmen wir keine redaktionelle Verantwortung.

Nachfragen zu den einzelnen Informationen richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Informationsanbieter.

Informationen aus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

Vorzeitige Verkehrsfreigabe des Tunnels Innsbrucker Platz

18.04.2019 14:51 Uhr

Baustelle wird früher beendet als geplant Mit einem zügigen Bauablauf, auch begünstigt durch die milde Witterung, konnten die Arbeiten zur Sanierung des Brandschadens im Tunnel Innsbrucker Platz vorzeitig abgeschlossen werden. Die Fahrbahn Fahrtrichtung Süd kann deshalb heute in den Nachtstunden wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Zufahrt von der Wexstraße bleibt noch, wie geplant, bis zum 24.04.2019 gesperrt.

Weitere Informationen

Mauerweg: naturnahe Grünfläche und Radweg fertiggestellt

18.04.2019 14:14 Uhr

Zwei Teilstücke des Mauerwegs in Pankow eröffnet: Vier Meter breiter Radweg angelegt sowie hochwertige naturnahe Grünanlagen Im Verlauf des ehemaligen Mauerwegs in Pankow sind zwei Teilstücke des Grünen Bandes Berlin als hochwertige naturnahe Grünfläche hergestellt worden. Zudem ist hier ein vier Meter breiter Radweg als Teil des übergeordneten Radwegenetzes angelegt worden, der aus Mitteln der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert wurde.

Weitere Informationen

Verkehrseinschränkungen auf der BAB A 100 im Bereich Anschlussstelle (AS) Gradestraße

18.04.2019 12:11 Uhr

Deckensanierung der Zu- und Abfahrtsrampen in zwei separaten Bauabschnitten Zur Aufrechterhaltung der Betriebs- und Verkehrssicherheit führt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wegen Verschleißerscheinungen des Asphalts die Sanierung der Abfahrtsrampen im Bereich der Anschlussstelle (AS) Gradestraße durch. Hierfür werden die Rampen nacheinander voll gesperrt. Im 1.

Weitere Informationen

150 Interessierte diskutierten Streckenvarianten der Radschnellverbindung Y-Trasse durch drei Bezirke

17.04.2019 11:57 Uhr

Die 17 Kilometer lange Y-Trasse führt von Adlershof über Neukölln und Kreuzberg nach Treptow. Untersuchte Streckenführungen vorgestellt. Die Y-Trasse ist eine von zehn Radschnellverbindungen, die in Berlin in den kommenden Jahren entstehen werden. Insgesamt sind mindestens 100 Kilometer Radschnellverbindungen geplant, die das Radfahren auf längeren Strecken attraktiver machen sollen.

Weitere Informationen

Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entwurf des neuen Luftreinhalteplans (2. Fortschreibung) hat begonnen

16.04.2019 19:09 Uhr

Entwurf liegt bis zum 17. Mai aus und ist auch im Netz abrufbar Der neue Luftreinhalteplan der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz liegt jetzt als Entwurf vor. Wie angekündigt, ist damit seit Wochenbeginn bis zum 17.5.2019 die Einsichtnahme in den Text in den Räumen der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin, EG, Lichthof, linker Seitenflügel) möglich, und zwar Montag bis Freitag, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen

Informationen aus dem Bundesumweltministerium

BMU-Newsletter 07/19

18.04.2019 00:00 Uhr

Der regelmäßig erscheinende Online-Newsletter des Bundesumweltministeriums informiert über die Neueinstellungen und Aktualisierungen auf der Internetseite www.bmu.de.

Weitere Informationen

Bundesumweltministerium stärkt Klimaschutz in Unternehmen

17.04.2019 10:04 Uhr

Die gemeinsame “Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz” hat bereits gute Beispiele für unternehmerisches Engagement hervorgebracht und wird nun fortgesetzt.

Weitere Informationen

Schulze: Neue EU-Grenzwerte machen Neuwagen sparsamer und klimafreundlicher

15.04.2019 14:23 Uhr

In der EU wird der CO2-Ausstoß und damit der Kraftstoff-Verbrauch von neuen Pkw nach 2020 deutlich sinken. Das gilt für leichte Nutzfahrzeuge wie Lieferwagen und Kleinbusse. Eine EU-Verordnung wurde im EU-Rat beschlossen.

Weitere Informationen

Mauer rund um das Bergwerksgelände Gorleben wird abgerissen

15.04.2019 10:12 Uhr

Die rund um das Gelände des Bergwerks Gorleben errichtete Mauer wird abgerissen. Ein Teilstück der Mauer bleibt als Erinnerung erhalten. Das ehemalige Erkundungsbergwerk befindet sich im sogenannten Offenhaltungsbetrieb.

Weitere Informationen

Deutsches Aufsichtssystem für kerntechnische Anlagen erfüllt internationale Anforderungen

12.04.2019 11:06 Uhr

Eine internationale Expertenkommission hat mit einem Bericht am 12. April den atomrechtlichen Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden von Bund und Ländern gute Noten erteilt.

Weitere Informationen

Weitere Meldungen

Informationen aus dem Umweltbundesamt

Klimabilanz 2018: 4,5 Prozent weniger Treibhausgasemissionen

02.04.2019 11:00 Uhr

In Deutschland wurden 2018 insgesamt 865,6 Mio. Tonnen Treibhausgase freigesetzt – rund 41 Millionen Tonnen oder 4,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Das zeigt eine Prognoseberechnung des Umweltbundesamtes (UBA). Damit wurde nach vier Jahren Stagnation erstmals wieder eine nennenswerte Reduzierung im Vergleich zum Vorjahr erreicht. Deutliche Emissionsrückgänge gab es bei Energiewirtschaft und Haushalten. Auch im Verkehrssektor gingen die Emissionen leicht zurück. Gründe für diese Entwicklung sind der zurückgehende Verbrauch von fossilen Energien und die außergewöhnliche Witterung im Jahr 2018. Im Vergleich zu 1990 hat Deutschland seine Emissionen damit um 30,8 Prozent gesenkt. Bis 2030 müssen die Emissionen nach Beschlusslage der Bundesregierung um mindestens 55 Prozent gesenkt werden.

Weitere Informationen

Bilanz 2018: Anteil erneuerbarer Energien steigt auf 16,6 Prozent

27.03.2019 09:00 Uhr

Die Entwicklung der erneuerbaren Energien im Jahr 2018 ergibt ein eher gemischtes Bild: Im Stromsektor deckten die erneuerbaren Energien fast 38 Prozent des gesamten deutschen Bruttostromverbrauchs. Dies ist besonders dem außergewöhnlich sonnigen Wetter zu verdanken. Bei der Wärme stieg der Beitrag der erneuerbaren Energien nur leicht an und liegt mit knapp 14 Prozent in etwa auf dem Niveau der Vorjahre. Im Verkehrssektor steigt der Anteil leicht um 0,4 Prozentpunkte auf 5,6 Prozent. Der Anteil der erneuerbaren Energien am Bruttoendenergieverbrauch für Strom, Wärme und Verkehr insgesamt steigt von 15,5 Prozent im Jahr 2017 auf vorläufig 16,6 Prozent im Jahr 2018. Damit nähert sich Deutschland seinem verbindlichen Ziel von 18 Prozent im Jahr 2020, welches sich aus der aktuellen EU-Erneuerbare-Energien-Richtlinie 2009/28/EG ergibt. Insgesamt konnten durch erneuerbare Energien im Jahr 2018 rund 184 Millionen Tonnen Treibhausgase (CO2-Äquivalente) vermieden werden. Die neuen Zahlen gehen auf erste Berechnungen der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat) zurück, deren Geschäftsstelle beim Umweltbundesamt (UBA) angesiedelt ist.

Weitere Informationen

Gewässertyp des Jahres 2019: Das große Nordseeästuar

21.03.2019 09:00 Uhr

Die Flussmündungen von Elbe, Ems und Weser haben sich in den vergangenen Jahren aufgrund der vielfältigen Nutzungsanforderungen aus Industrie, Schifffahrt, Hafenbetrieb und Hochwasserschutz stark verändert. Dazu haben vor allem Deiche und Sperrwerke zur Landgewinnung sowie zum Schutz vor Sturmfluten beigetragen. Dadurch gibt es weniger Überflutungs- und Sedimentationsflächen. Nähr- und Schadstoffeinträge aus den landwirtschaftlichen Flächen im Einzugsgebiet von Elbe, Ems und Weser beeinträchtigen die Wasserqualität. Auch die Fischerei und der Tourismus wirken sich auf den Zustand der Mündungen aus. Um auf diese Entwicklungen aufmerksam zu machen, werden die Flussmündungen von Elbe, Ems und Weser zum Gewässertyp des Jahres 2019 ernannt. In der Fachsprache werden die trichterförmigen Flussmündungen auch als Nordseeästuare bezeichnet. Noch zum Ende des 19. Jahrhunderts wiesen die drei Ästuare eine weitgehend natürliche Gestalt auf. Heute wird ihr ökologischer Zustand – insbesondere die Vielfalt von Pflanzen, Tier und Organismen und natürlichen Lebensräumen – als mäßig bis unbefriedigend bewertet.

Weitere Informationen

Online-Portal für klimafreundliches Kühlen jetzt gestartet

13.03.2019 11:00 Uhr

Viele fluorierte Kältemittel sind sehr klimaschädlich und tragen zum Treibhauseffekt bei. Doch es gibt Alternativen durch sogenannte natürliche Kältemittel, die genauso gut kühlen und das Klima dabei schützen. Ob Metzgerei, Restaurant oder Supermarkt, Hotelier oder Facility Management – wer Klima- und Kälteanlagen oder Wärmepumpen betreibt oder plant, kann sich nun auf dem Online-Portal www.kaeltemittel-info.de über Anwendungen, Fördermittel und rechtliche Fragen informieren. Neben dem Plus fürs Klima sprechen auch die Kosten für den Umstieg auf klimafreundliche Kältemittel: Die EU-F-Gas-Verordnung verknappt klimaschädliche Kältemittel, sie werden dadurch schon jetzt deutlich teurer oder in Zukunft gar nicht mehr verfügbar sein.

Weitere Informationen

Strengere Umweltstandards für Rohstoff-Abbau nötig

19.02.2019 10:00 Uhr

Angesichts des global steigenden Rohstoffbedarfs rät das Umweltbundesamt (UBA) zu mehr Umweltschutz im Bergbau. „Als Großimporteur hat Deutschland eine Mitverantwortung für die durch Rohstoff-Abbau weltweit verursachten lokalen, regionalen und globalen Umweltschäden. Wir sollten mit der EU auf international verbindliche Umweltstandards entlang der Rohstofflieferkette vom Bergwerk bis zur Rohstoffaufbereitung drängen“, sagte Maria Krautzberger, Präsidentin des UBA. Die neuen Pflichten müssten als zweite Säule der Rohstoffsicherung neben das Recycling treten. Sonst könne nicht sichergestellt werden, dass Deutschland seinen Rohstoffbedarf künftig aus ökologisch unbedenklichen Quellen decken kann. Deutschland ist einer der größten Rohstoff-Importeure der Welt: Bei Aluminium, Blei, Kupfer und Zinn der fünftgrößte Nachfrager und bei Stahl der sechstgrößte (Zahlen für 2017). Prognosen der OECD erwarten, dass sich für Metalle die weltweite Nachfrage bis 2060 gegenüber 2011 nahezu verdreifachen wird.

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus dem Bundesamt für Naturschutz

Zugvogelbewegungen über dem Meer: modernste Technik erweitert Analysemöglichkeiten

17.04.2019 11:00 Uhr

Projekt „BIRDMOVE“ untersucht Auswirkungen von Offshore-Windparks auf Sing- und Seevögel, auch nachts
Effekte unterscheiden sich bei einzelnen Arten und Artengruppen

Weitere Informationen

Biologische Vielfalt im Apfelanbau: Projekt mit Vorbildcharakter

16.04.2019 10:00 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung des BfN und der REWE Group
PRO PLANET Apfelprojekt ist offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt
BfN-Präsidentin überreicht Auszeichnung an REWE Group

Weitere Informationen

Bärenfell und Vogelkrallen: Website informiert Reisende über Artenschutz im Urlaub

09.04.2019 14:04 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Zoll
Zoll und Bundesamt für Naturschutz präsentieren neue Website in Nürnberg
Artenschutzbestimmungen zu 700 Arten und allen Ländern dargestellt

Weitere Informationen

Aktuelle Daten zur natürlichen Waldentwicklung in Deutschland

05.04.2019 11:00 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung mit der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt
2,8 % der Waldfläche sind für die natürliche Entwicklung gesichert
Prognosen aus Forschungsvorhaben: Weitere Zunahmen absehbar

Weitere Informationen

Neue App: Sag mir, wo die Falter sind

04.04.2019 11:00 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung des BfN mit dem Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Aurorafalter im April beobachten und gleich per App melden
Wichtige Grundlage für die Erstellung der Roten Liste der Schmetterlinge Deutschlands

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus den Berliner Bezirksämtern

Wettbewerb zur “Umgestaltung der Ronnebypromenade und Schiffsanlegestelle Wannsee“ entschieden - Ausstellungseröffnung am 13.05.2019 im Rathaus Zehlendorf

19.04.2019 06:30 Uhr

Das Projekt „Umgestaltung der Ronnebypromenade und Schiffsanlegestelle Wannsee“ wird im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) mit Bundesmitteln gefördert und Mitteln des Landes Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, kofinanziert. Die Ronnebypromenade ist eine städtische Grünanlage im Südwesten Berlins.

Weitere Informationen

Öffentliches Grillen während der Osterfeiertage

18.04.2019 13:49 Uhr

Das Straßen- und Grünflächenamt Friedrichshain Kreuzberg informiert: In Anlehnung an die vom den Brandenburgischen Landesforsten ausgerufene Waldbrandstufe 4 und die Trockenheit im Berliner Stadtgebiet weist das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg darauf hin, dass das Grillen über die Osterfeiertage ausschließlich nur in den dafür ausgewiesenen öffentlichen Grillbereichen (Blücherplatz, Görlitzer Park nördlich des Rodelbergs und im Volkspark Friedrichshain, kleiner Bunkerberg) gestattet ist.

Weitere Informationen

Fest der biologischen Vielfalt im Kienbergpark

17.04.2019 15:22 Uhr

Am Samstag, dem 27. April 2019, lädt das Umweltbildungszentrum im Kienbergpark zum Fest der biologischen Vielfalt ein. Von 12:00 bis 17:00 Uhr können Familien, Kinder und Erwachsene an Beobachtungen und verschiedensten Mitmachaktionen zum Thema Biologische Vielfalt kostenlos teilnehmen. Im Rahmen der „City Nature Challenge 2019“ geht es von 12:00 bis 14:00 Uhr mit zwei Wildnisexperten auf in den Kienbergpark.

Weitere Informationen

Exkursion vom Umweltladen Mitte: „Nachtijall, ick hör dir trapsen“ - Stimmzauber im Großen Tiergarten

17.04.2019 14:13 Uhr

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert: „Es war die Nachtigall und nicht die Lerche!“ Vor allem Shakespeares „Romeo und Julia“ machte den nächtlichen Sänger berühmt. Eindrucksvoll beschrieb auch der Dichter Barthold Heinrich Brockes im Jahre 1740 die Vielfalt der Lautäußerungen des optisch eher unscheinbaren Vogels.

Weitere Informationen

Dritter Spandauer Mobilitätstag - Lastenrad. E-Bike. Reparaturtipps. Codierung.

17.04.2019 13:20 Uhr

Hat Sie das schon immer interessiert? Dann kommen Sie auf unseren Fahrrad-Aktionstag in der Jugendverkehrsschule Spandau! Hier können Sie E-Bikes und Lastenräder testen oder Ihr Rad von der Polizei codieren lassen. Dritter Spandauer Mobilitätstag am Samstag, 04.05.2017, 13.00-16.00 Uhr in der Jugendverkehrsschule Spandau I, Borkzeile 34, 13583 Berlin Mit dabei sind u.a.: Polizei Berlin, fLotte –

Weitere Informationen

Grüne Höfe für Friedrichshain-Kreuzberg: Saisonstart für das Hofbegrünungsprogramm

17.04.2019 11:15 Uhr

Mit dem Frühling beginnt in Friedrichshain-Kreuzberg auch die Saison für die Grünberatung. Das Umwelt- und Naturschutzamt des Bezirkes fördert die Begrünung von Innen- und Hinterhöfen, Vorgärten, Dächern, Fassaden und Brandwänden. Bürger*innen und Einrichtungen können sich von März bis Oktober an zwei Standorten in Friedrichshain und Kreuzberg zur Begrünung beraten lassen und Fördermittel für Pflanzaktionen beantragen. Die Beratung wird vom Stadtteilausschuß Kreuzberg e.V. durchgeführt.

Weitere Informationen

Baumfällungen in der 17. Kalenderwoche 2019

17.04.2019 10:35 Uhr

Das Straßen- und Grünflächenamt muss in der 17. Kalenderwoche aus Gründen der Verkehrssicherheit folgende Bäume fällen: 24.04.2019 Johannisthal Springbornstraße * Baum-Nr.: 227/ 5 * Baumart: Robinie * Umfang in cm: 80 * Höhe in m: 14 * Fällgrund: Zwieselriss, Bruchgefahr Adlershof Anna-Seghers-Straße * Baum-Nr.: 119/ 1 * Baumart: Linde * Umfang in cm: 165 * Höhe in m: 15 * Fällgrund: Stammfußmorschung, Umsturzgefahr 25.04.2019 Baumschulenweg Friedhof * Baum-Nr.:

Weitere Informationen

Der Green Buddy Award sucht neue Buddies - Sei ein Buddy! Jetzt bewerben!

17.04.2019 09:20 Uhr

Es ist wieder soweit: zum neunten Mal sucht der Green Buddy Award neue Buddies. Gemeinsam mit den Kooperationspartner_innen loben Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und die Wirtschaftsförderung Unternehmen und junge Leute für ihr umweltbewusstes Engagement aus. Unter dem Motto #seieinbuddy möchten wir auch dieses Jahr Ideen und Maßnahmen, die für ein ökologisches und nachhaltiges Leben in Berlin und auf der gesamten Welt beitragen, zu einer Bewerbung motivieren.

Weitere Informationen

Upcycling-Workshop der VHS Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit dem BUND Berlin e.V. am 30.04.2019: Solar-Kocher aus Upcycling-Materialien bauen - Anmeldung erforderlich

17.04.2019 06:33 Uhr

Bauen Sie sich Ihren eigenen Solarkocher! In diesem Workshop haben Sie die Möglichkeit, aus einem vorgefertigten Bausatz einen richtig guten Solarkocher vom Typ „LightOven“ zu bauen unter Anleitung vom Erfinder persönlich. Jede/r Teilnehmende kann nach dem Workshop einen Solarkocher als Bausatz oder zusammengebaut mit nach Hause nehmen und dort ausprobieren, immer wenn die Sonne scheint. Mit dem Kocher kann Gemüse, Reis, Kartoffeln und vieles mehr zubereitet werden.

Weitere Informationen

Modellprojekt Bürgerbeteiligung in Tempelhof-Schöneberg

16.04.2019 13:21 Uhr

Das Land Berlin fördert 2019 in zwei Bezirken modellhaft Projekte von Bürgerbeteiligung, einer der beiden ausgewählten Bezirke ist Tempelhof-Schöneberg. Mit dem Modellprojekt „Bürger_innenräte“ möchte der Bezirk Tempelhof-Schöneberg eine aktive Beteiligung von Bürger_innen erreichen und neue Zielgruppen ansprechen.

Weitere Informationen