Umwelt- und Naturschutz-News

Aktuelles Bühne
Bild: Brano Hudak

Nachstehend bieten wir Ihnen aktuelle Informationen zu Themen des Umwelt- und Naturschutzes, präsentiert unmittelbar von Umwelt- und Naturschutzbehörden aus Berlin und ganz Deutschland.

Für die hierdurch angebotenen Inhalte dieses Serviceangebotes übernehmen wir keine redaktionelle Verantwortung.

Nachfragen zu den einzelnen Informationen richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Informationsanbieter.

Informationen aus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

Entwurf des ersten Mobilitätsgesetzes Deutschlands im Berliner Senat

12.12.2017 13:07 Uhr

Aus der Sitzung des Senats am 12. Dezember 2017: Die Berlinerinnen und Berliner sollen sicher, bequem sowie umwelt- und klimafreundlich mobil sein. Das Mobilitätsgesetz soll die Grundlagen dafür legen, die Leistungsfähigkeit des Verkehrssystems in seiner Gesamtheit zu steigern. Nur so werden wir den Verkehr in unserer wachsenden Stadt bewältigen.

Weitere Informationen

Entwurf für erstes Mobilitätsgesetz Deutschlands im Berliner Senat

12.12.2017 12:50 Uhr

Die Berlinerinnen und Berliner sollen sicher, bequem sowie umwelt- und klimafreundlich mobil sein. Das Mobilitätsgesetz soll die Grundlagen dafür legen, die Leistungsfähigkeit des Verkehrssystems in seiner Gesamtheit zu steigern. Nur so werden wir den Verkehr in unserer wachsenden Stadt bewältigen. Senatorin Regine Günther sagt: „Mit dem ersten Mobilitätsgesetz Deutschlands legen wir die Grundlagen für die Mobilität der Zukunft in einer wachsenden Metropole.

Weitere Informationen

Waldzustandsbericht Berlin 2017

07.12.2017 14:50 Uhr

Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, stellte heute die Ergebnisse des Waldzustandsberichts 2017 für Berlin vor. Trotz leichter Zunahme der sichtbaren Schäden an den Kronen ist der Gesundheitszustand der Berliner Waldbäume insgesamt zufrieden stellend. Der für die Vitalität der Waldbäume ungünstige Witterungsverlauf der Jahre 2015 und 2016 (heiße, trockene Sommer) führte zu einem Anstieg der sichtbaren Schäden an den Baumkronen, vor allem an den Eichen.

Weitere Informationen

Mehrbestellungen des Landes Berlin bei BVG und S-Bahn zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017

07.12.2017 11:50 Uhr

Das Land Berlin hat bei der BVG und der S-Bahn-Berlin zusätzliche Verkehrsangebote bestellt, die im Dezember 2017 eingeführt werden. Im Bus- und Straßenbahnverkehr können durch den Einsatz neuer, zusätzlicher Fahrzeuge auch höhere Platzkapazitäten im Berufsverkehr angeboten werden. Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, sagt: „Die Berlinerinnen und Berliner haben einen Anspruch auf einen guten öffentlichen Nahverkehr.

Weitere Informationen

Über 7.500 zusätzliche Straßenbäume gepflanzt - Senatorin Günther sagt „Danke!“

23.11.2017 14:50 Uhr

Die Berliner Stadtbaumkampagne ist aufgrund der großartigen Unterstützung durch die Berliner Bevölkerung und durch die Unternehmen ein voller Erfolg. Bislang wurden weit über 800.000 Euro an Spendengeldern eingenommen und über 7.500 zusätzliche Straßenbäume gepflanzt. Zum Dank lädt Senatorin Regine Günther die Spenderinnen und Spender, die die Kampagne in diesem Jahr unterstützt haben, heute in das Café Paresüd auf dem Schöneberger Südgelände ein.

Weitere Informationen

Informationen aus dem Bundesumweltministerium

RSS-Feed konnte nicht abgerufen werden!

13.12.2017 20:04 Uhr

Weitere Informationen

Informationen aus dem Umweltbundesamt

Marktanteile von grünen Produkten steigen – CO2-Emissionen im Konsumsektor dennoch unverändert

11.12.2017 09:30 Uhr

Der Umsatz mit grünen Produkten in den Konsumbereichen Wohnen, Mobilität und Ernährung ist 2015 um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Dennoch haben sich die CO2-Emissionen im Konsumsektor kaum verändert. Dies zeigt die Studie „Grüne Produkte in Deutschland 2017 – Marktbeobachtungen für die Umweltpolitik“ des Umweltbundesamtes (UBA). So sind die CO2-Emissionen im Konsumbereich von 7,9 Tonnen pro Person und Jahr im Jahr 2005 lediglich um ein Prozent auf 7,8 Tonnen im Jahr 2014 gesunken. „Die Richtung stimmt, aber der Umsatz mit umweltfreundlichen Produkten wächst zu langsam. Dies liegt vor allem daran, dass die Preise für Produkte nicht die realen Kosten für die Umwelt widerspiegeln. Unser Konsum trägt ganz wesentlich zu Umweltbelastungen bei, daher sollten die Umweltkosten eingepreist werden“, sagt UBA-Präsidentin Maria Krautzberger.

Weitere Informationen

Umweltwirtschaft bleibt wichtiger Wirtschaftsfaktor

04.12.2017 10:00 Uhr

Umweltschutz ist nach wie vor ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Deutschland. Deutsche Umweltschutzgüter sind in allen Weltregionen und über alle Umweltschutzbereiche hinweg gefragt. Das zeigt ein aktueller Bericht des Umweltbundesamtes (UBA) zur Umweltwirtschaft 2015. Deutsche Unternehmen produzierten im Jahr 2015 Güter im Wert von über 83 Milliarden Euro, die für Umweltschutzzwecke eingesetzt werden können. Gleichzeitig steigt der internationale Wettbewerb. China konnte vor allem aufgrund der Produktion von Solaranlagen seinen Anteil am internationalen Handel mit potenziellen Umweltschutzgütern seit 2002 mehr als verdreifachen und ist nun Exportweltmeister. Deutschland liegt mit einem Welthandelsanteil von 13,5 Prozent an zweiter Stelle (China 16,2 Prozent). Maria Krautzberger, Präsidentin des UBA: „Der weltweite Markt für Umweltschutzgüter wächst stetig, seit einigen Jahren insbesondere in aufstrebenden Schwellenländern in Asien, Südamerika und aktuell auch Afrika. Deutschland muss aufpassen, seine derzeit gute Stellung hier nicht zu verlieren. Die Umweltpolitik ist gefordert und muss mit den notwendigen langfristigen Zielen und den richtigen ökonomischen Rahmenbedingungen Planungssicherheit für Investoren schaffen.“

Weitere Informationen

Erfolgreiche Bürgerbeteiligungsprojekte gesucht!

29.11.2017 16:45 Uhr

Am 29.11.2017 fiel der Startschuss für den Wettbewerb „Ausgezeichnet! – Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung.“ Erstmals suchen das BMUB und das UBA deutschlandweit nach Projekten, Strategien und Regelungen mit gelungener Bürgerbeteiligung. Bundesumweltministerin Hendricks hofft auf eine rege Beteiligung am Wettbewerb.

Weitere Informationen

Neu gedacht: Gewinner des 6. Bundespreises Ecodesign ausgezeichnet

27.11.2017 18:00 Uhr

Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt zeichnen heute in Berlin die diesjährigen Gewinner des Bundespreises Ecodesign aus. Prämiert werden in diesem Jahr Reparaturdienstleistungen, mobile Anwendungen gegen Lebensmittelverschwendung, energiesparende Designprodukte, Konzepte für ressourcenschonende und kreislauffähige Mode sowie ein Ausblick auf die Möglichkeiten der Baubotanik.

Weitere Informationen

Mehr Blühstreifen und Brachflächen für Schutz von Insekten und Vögeln nötig

24.11.2017 10:00 Uhr

Die nationalen Zulassungsbehörden müssen indirekte Effekte von Pflanzenschutzmitteln auf die biologische Vielfalt stärker berücksichtigen. Diese Effekte entstehen etwa, wenn Feldlerchen und andere Vögel keine Nahrung mehr auf Äckern finden, da Pflanzenschutzmittel unbeabsichtigt Insekten und andere Nahrung der Vögel töten. Obwohl dieser Schutz vor indirekten Auswirkungen auf die biologische Vielfalt durch EU- und nationales Recht gesetzlich vorgeschrieben ist, erfolgt das in der Praxis nur unzureichend. Ein neues Rechtsgutachten für das Umweltbundesamt (UBA) rät daher dazu, den Einsatz besonders biodiversitätsschädigender Mittel stärker unter Vorbehalt zu stellen: „Das bedeutet, dass die Anwendung von Mitteln mit starken indirekten Auswirkungen nur noch erlaubt ist, wenn der Betrieb einen Mindestanteil an Flächen vorweisen kann, auf denen auch Ackerwildkräuter wachsen. Insekten und Vögel können so unbeeinflusst von Pflanzenschutzmitteln leben und fressen. Blühstreifen, Brachflächen oder unbehandelte Dünnsaaten können dafür geeignet sein. Auf diesen ökologischen Ausgleichsflächen müsste jeglicher chemischer Pflanzenschutz unterbleiben“, sagte Maria Krautzberger, Präsidentin des UBA.

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus dem Bundesamt für Naturschutz

RSS-Feed konnte nicht abgerufen werden!

13.12.2017 20:04 Uhr

Homepage des Anbieters

Informationen aus den Berliner Bezirksämtern

BVV: 10. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung am 14.12.17

13.12.2017 06:19 Uhr

Die 10. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung findet am Donnerstag, 14.12.2017, um 17:30 Uhr, im BVV-Saal des Rathauses Zehlendorf, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin, statt. Die Tagesordnung finden Sie hier.

Weitere Informationen

Tue Gutes … Firma Stanova Stanztechnik GmbH spendet Preisgeld vom Green Buddy Award 2017 für wohltätige Zwecke

08.12.2017 11:14 Uhr

Am 16. November 2017 hat die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit der Wirtschaftsförderung und den Kooperationspartnern den siebten Green Buddy Award verliehen. Gewürdigt wurden Unternehmen für ihr ökologisches und nachhaltiges Engagement. Der Green Buddy Award ist zudem mit einem Preisgeld von 2000 € dotiert. Eines der Gewinner Unternehmen, die Stanova Stanztechnik GmbH, beweist nicht nur nachhaltiges, sondern auch soziales Engagement und spendet das Preisgeld für wohltätige Zwecke.

Weitere Informationen

Baumfällungen in der 50. Kalenderwoche 2017

08.12.2017 10:41 Uhr

Das Straßen- und Grünflächenamt muss in der 50. Kalenderwoche aus Gründen der Verkehrssicherheit folgende Bäume fällen: 12.12.2017 Friedrichshagen Goldmannpark * Baum-Nr.: 23 * Baumart: Eiche * Umfang in cm: 209 * Höhe in m: 21 * Fällgrund: Baum abgestorben 12.12.2017 Friedrichshagen GA Werlseestr. * Baum-Nr.: A/58 * Baumart: Kiefer * Umfang in cm: 210 * Höhe in m: 25 * Fällgrund: Stammmorschung, Bruchgefahr 12.12.2017 Hirschgarten Weg zur Quelle * Baum-Nr.:

Weitere Informationen

Vortrag zum Thema "Begrünte Brandwände - Perspektive für das Kleinklima" am 12.12.17

08.12.2017 06:36 Uhr

Referent: Dipl.-Ing. Reinhard Paul Groszmann Datum: Dienstag, den 12. Dezember 2017 Zeit: 17:30 – 19:30 Uhr Ort: KEBAB Vortragsraum, Flanaganstraße 45, 14195 Berlin Moderation: Dipl.-Ing. Monika Remann, Agentur für nachhaltiges Bauen Unser Mitglied, der Architekt Reinhard Paul Groszmann berichtet von seinen Erfahrungen mit Dach- und Wandbegrünungen und erörtert die damit verbundenen Aspekte.

Weitere Informationen

Baumfällungen am Spreeradweg

06.12.2017 14:26 Uhr

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert: Im Bereich des Wullenwebersteges werden im Rahmen des Vorhabens Spreeradweg zur Vorbereitung von Kampfmitteluntersuchungen in der 50. KW 2017 sieben Bäume gefällt. Im Zuge dieser Maßnahme werden Neupflanzungen großkroniger heimischer Laubbäume in den Jahren 2018 und 2019 erfolgen. Die Fällung erfolgt durch eine Fachfirma im Auftrag des Straßen- und Grünflächenamtes.

Weitere Informationen

Bürgerbeteiligung zum Entwicklungskonzept Rummelsburger See (Teilbereich Friedrichshain) läuft weiter: Vorschläge bis Ende Januar einreichen

05.12.2017 14:56 Uhr

Noch bis Ende Januar können Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Vorschläge zum Entwicklungskonzept Rummelsburger See einreichen. Am 25. September wurde auf einer Bürgerveranstaltung das Entwicklungskonzept Rummelsburger See vorgestellt. Anschließend entwickelte sich eine rege Bürgerbeteiligung zu den einzelnen Konzeptideen für den Ufergrünzug, die Wasserfläche und den allgemeinen Naturschutz.

Weitere Informationen

Dank an den Bezirk – Die Gustav-Langenscheidt-Schule stellt ihre „faire“ Sommer-Tour vor

05.12.2017 14:29 Uhr

Die Gustav-Langenscheidt-Schule engagiert sich von Beginn an in der bezirklichen Fairtrade-Steuerungsrunde. Diesen Sommer haben die Schüler_innen mit ihren Betreuern_innen einige Partnerstädte des Bezirks in Deutschland und den Niederlanden besucht, um mit ihrem fair gekochten Essen auf die Thematik des fairen Handels aufmerksam zu machen.

Weitere Informationen

Der Unkenpfuhl wird wieder lebendig

04.12.2017 13:56 Uhr

Aktuelles Konzept und neue Pflege Für den Unkenpfuhl in Kladow, nahe dem Ritterfelddamm, wird derzeit ein neuer Pflegeplan erarbeitet. Das bisherige Konzept ist in die Jahre gekommen und die Natur hat sich in diesen Jahren weiter entwickelt. Die umliegenden Bereiche des Pfuhls sind Teil des großen Landschaftsschutzgebiets „Gatow, Kladow und Großglienicke“ die erhalten und verbessert werden sollen.

Weitere Informationen

Goethes Gärten oder "Die Wahlverwandtschaften" im Film am 08.12.17 in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

04.12.2017 06:04 Uhr

In Goethes “Die Wahlverwandtschaften” (1809) wird die Planung, Umgestaltung und Pflege eines Gartens zur umfassenden Metapher, an der sich die vielfältigen Themen des großen Romans veranschaulichen. Bei der Lektüre entstehen diese gartenkünstlerischen Anlagen vor dem inneren Auge der zeitgenössischen wie modernen Leserinnen und Leser. Wie sieht dieser Garten aus, wenn er in Buch-Verfilmungen Gestalt annimmt?

Weitere Informationen

Ausbildungsplätze zur Gärtnerin/zum Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

01.12.2017 15:26 Uhr

Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg von Berlin bietet zum 1. August 2018 fünf Ausbildungsplätze zur Gärtnerin/ zum Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau an. Voraussetzung für die Ausbildung ist mindestens die Berufsbildungsreife (früher: Hauptschulabschluss) sowie eine gute körperliche Belastbarkeit. Positiv sind weiterhin ein technisches Verständnis und die Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit.

Weitere Informationen