Inhaltsspalte

Umwelt- und Naturschutz-News

Aktuelles Bühne
Bild: Brano Hudak

Nachstehend bieten wir Ihnen aktuelle Informationen zu Themen des Umwelt- und Naturschutzes, präsentiert unmittelbar von Umwelt- und Naturschutzbehörden aus Berlin und ganz Deutschland.

Für die hierdurch angebotenen Inhalte dieses Serviceangebotes übernehmen wir keine redaktionelle Verantwortung.

Nachfragen zu den einzelnen Informationen richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Informationsanbieter.

Informationen aus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

Senat treibt Verlängerung der U-Bahnlinie 3 bis Mexikoplatz voran

15.06.2021 14:12 Uhr

Aus der Sitzung des Senats am 15. Juni 2021: In seiner heutigen Sitzung hat der Senat auf Vorlage von Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, das weitere Vorgehen für die von der Verkehrsverwaltung angestrebte Verlängerung der U-Bahnlinie 3 vom heutigen Endpunkt Krumme Lanke bis zum Mexikoplatz beschlossen. Bis zu einem Baubeginn sind noch einige Planungsschritte erforderlich, mit denen insbesondere die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zu beauftragen sind.

Weitere Informationen

Ausbau des ÖPNV-Netzes: Neue Straßenbahnstrecken verbinden Quartiere, Kieze und Bezirke

15.06.2021 14:11 Uhr

Aus der Sitzung des Senats am 15. Juni 2021: Auf Vorlage der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, hat der Senat in seiner heutigen Sitzung den aktuellen Bericht über die Aktivitäten im Bereich „Berliner ÖPNV-Netz zielgerichtet ausbauen und neue Wohnquartiere anschließen“ beschlossen.

Weitere Informationen

Senat beschließt Jahresbericht 2021 zum Planungsfortschritt der Tangentialen Verbindung Ost

15.06.2021 14:09 Uhr

Aus der Sitzung des Senats am 15. Juni 2021: Auf Vorlage der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, hat der Senat heute den Jahresbericht 2021 zum Planungs- und Baufortschritt der Tangentialen Verbindung Ost (TVO) beschlossen. Seit Abschluss der Variantenuntersuchung im August 2019 wird mit hoher Priorität die Vorzugsvariante geplant.

Weitere Informationen

Machbarkeitsstudie zur Autobahndeckelung liegt im Entwurf vor

15.06.2021 14:08 Uhr

Aus der Sitzung des Senats am 15. Juni 2021: Das Abgeordnetenhaus hat in seiner Sitzung am 6. Juni 2019 den Senat aufgefordert zu untersuchen, welche Verkehrsinfrastrukturflächen an Berliner Autobahn- oder Schienenabschnitten in Troglage sich für eine Überdeckelung eignen (vgl. Drucksache 18/1776 „Deckel drauf: Infrastrukturflächen mehrfach nutzen“). Im Umwelt- und Verkehrsausschuss des Abgeordnetenhauses wurde daraufhin eine Machbarkeitsstudie für einen Pilotbereich empfohlen.

Weitere Informationen

Nach Anerkennung der Klimanotlage: Senat beschließt umfangreiches Maßnahmenpaket für mehr Klimaschutz

08.06.2021 13:18 Uhr

Aus der Sitzung des Senats am 8. Juni 2021: Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung den von der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, vorgelegten Maßnahmenplan „Verstärkte Maßnahmen Berlins in Anerkennung der Klimanotlage“ beschlossen. Der Beschluss adressiert 28 Themenbereiche, in denen der Senat das Engagement Berlins für den Klimaschutz und für die Anpassung Berlins an die Folgen des Klimawandels noch weiter verstärken will.

Weitere Informationen

Informationen aus dem Bundesumweltministerium

Schulze: Klimaschutz schützt auch vor Armut und Vertreibung im globalen Süden

15.06.2021 11:20 Uhr

Der Einsatz gegen den Klimawandel ist eines der zentralen Handlungsfelder im Kampf gegen die weltweite Armut und damit auch gegen mögliche Fluchtursachen der Zukunft.

Weitere Informationen

Neue Analyse zeigt Risiken der Erderhitzung für Deutschland

14.06.2021 09:30 Uhr

Ergebnisse der Klimawirkungs- und Risikoanalyse (KWRA) zeigen, dass Risiken durch Hitze, Trockenheit und Starkregen stark ansteigen könnten.

Weitere Informationen

Bundesumweltministerin Schulze kürt Stadtschule Bad Oldesloe zum "Energiesparmeister 2021"

11.06.2021 15:20 Uhr

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat Schulen in ganz Deutschland für ihre Klimaschutz-Projekte beim Energiesparmeister-Wettbewerb ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Bundesumweltministerium fördert 67 Elektrofahrzeuge für soziale Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen

11.06.2021 12:00 Uhr

Svenja Schulze hat Förderschecks aus dem Flottenaustauschprogramm “Sozial & Mobil” an soziale Einrichtungen aus Nordrhein-Westfalen virtuell überreicht. Mit der Förderung werden 60 neue Elektrofahrzeuge beschafft.

Weitere Informationen

Bundesumweltministerium fördert innovative Agro-Photovoltaik

11.06.2021 11:36 Uhr

Mit der innovativen Agro-Photovoltaikanlage des Unternehmens Steinicke sollen Agrarflächen sowohl zur Lebensmittelerzeugung als auch darüberliegend zur Stromgewinnung durch Photovoltaik genutzt werden.

Weitere Informationen

Weitere Meldungen

Informationen aus dem Umweltbundesamt

Neue Analyse zeigt Risiken der Erderhitzung für Deutschland

14.06.2021 09:00 Uhr

Bei einem ungebremsten Klimawandel würden die Risiken durch Hitze, Trockenheit und Starkregen im gesamten Bundesgebiet künftig stark ansteigen. Das zeigen die Ergebnisse der Klimawirkungs- und Risikoanalyse (KWRA) des Bundes, die heute von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt vorgestellt wurde. Die Schäden wirken sich dabei wie bei einem Dominoeffekt von bereits heute stark belasteten Ökosystemen wie Böden, Wäldern und Gewässern hin zum Menschen und seiner Gesundheit aus.

Weitere Informationen

Bundesumweltministerium baut nationales Portal für Umweltinformationen in Merseburg auf

09.06.2021 09:30 Uhr

Alle deutschen Umweltinformationen und -daten über eine Plattform erreichen – das ist das Ziel des neuen Nationalen Umweltinformationszentrums, welches das Bundesumweltministerium ab dem Sommer 2021 in Merseburg aufbauen wird. Die Auswahl für die Hochschulstadt in Sachsen-Anhalt traf heute ein Bund-Länder-Gremium, das über die Verteilung der Strukturstärkungsgelder für die ehemaligen Kohlereviere entscheidet. In den nächsten Jahren sollen 85 Millionen Euro investiert werden, um einen nationalen Umweltinformationszugang aufzubauen, der alle bundesweit verfügbaren Informationen zu umweltbezogenen Themen an einem Ort bündelt. Die Informationen und Daten sollen zielgruppengerecht aufbereitet und für alle Bürgerinnen und Bürger, Wissenschaft und Forschung, Unternehmen und Industrie sowie der Verwaltung zur Verfügung stehen. Die Zusammenarbeit von Bund und Ländern bildet hierfür eine wesentliche Voraussetzung.

Weitere Informationen

Deutschlands Badegewässer sind ausgezeichnet

01.06.2021 09:15 Uhr

In der Saison 2020 wurden 90 Prozent aller deutschen Badegewässer von der EU-Kommission mit der Bestnote „ausgezeichnet“ bewertet. Die Qualitätsanforderungen der EU-Badegewässerrichtlinie erfüllten 96 Prozent der Badegewässer an Seen, Flüssen und Küsten in Deutschland. Dies zeigen die am 1. Juni von der EU-Kommission veröffentlichten Daten zur Wasserqualität der Badegewässer 2020. Somit bleibt die Qualität der deutschen Badegewässer wie auch in den Vorjahren auf einem hohen Niveau.

Weitere Informationen

UBA schlägt sektorübergreifende Obergrenze für Stickstoff vor

31.05.2021 06:00 Uhr

Das Umweltbundesamt (UBA) schlägt auf der am 31. Mai 2021 startenden Internationalen Stickstoff-Fachkonferenz INI2021 eine nationale Obergrenze für den Stickstoffausstoß vor. Ab dem Jahr 2030 sollten demnach insgesamt nicht mehr als 1 Million Tonnen Stickstoff pro Jahr in die Umwelt gelangen. Nur so könnten bereits bestehende Schutzziele für Gewässer, Landökosysteme und die menschliche Gesundheit erreicht werden. Aktuell liegt der jährliche Stickstoffausstoß bei 1,5 Millionen Tonnen im Jahr. Die neue Obergrenze erfasst nahezu alle Quellen und schließt neben der Landwirtschaft auch Sektoren wie den Verkehr oder die Industrie ein. UBA-Präsident Dirk Messner: „In den nächsten zehn Jahren müssten die jährlichen Stickstoff-Emissionen um rund 0,5 Millionen Tonnen auf maximal eine Million Tonnen sinken. Das ist schaffbar – wenn wir die bereits geltenden Regeln zur Luftreinhaltung, zum Klimaschutz und das Düngerecht endlich auch in der Praxis an allen Stellen einhalten. Aber auch dann ist nur eine erste Etappe erreicht, denn um einen flächendeckenden guten Umweltzustand in Deutschland zu erreichen, braucht es weitere Anstrengungen zur Stickstoffminderung: Schutzziele für Wasser, Boden, Luft, Ökosysteme und die menschliche Gesundheit müssen überprüft und die zulässige Obergrenze für den Gesamtstickstoffausstoß weiter abgesenkt werden.“

Weitere Informationen

Finale Daten zur Stickstoffdioxid-Belastung 2020: Rückgang setzt sich fort

28.05.2021 09:00 Uhr

Die Messdaten für Stickstoffdioxid (NO₂) für 2020 liegen für alle Luftmessstationen im Bundesgebiet vor: Der Luftqualitätsgrenzwert von 40 Mikrogramm NO₂ pro Kubikmeter Luft (µg/m³) im Jahresmittel wurde in sechs Städten überschritten. 2019 waren noch 25 Städte von Grenzwertüberschreitungen betroffen, 2018 waren es 57. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes (UBA): „Die Luft in den Städten wird sauberer, die Entwicklung geht in die richtige Richtung und das ist erfreulich. Allerdings: Der bereits 1999 beschlossene Grenzwert zum Schutz der Gesundheit hätte seit 2010 eingehalten werden müssen.“

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus dem Bundesamt für Naturschutz

Prof. Dr. Beate Jessel zur Direktorin der WSL gewählt

04.06.2021 14:34 Uhr

Bonn, 04. Juni 2021: Prof. Dr. Beate Jessel, seit November 2007 Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, wurde heute vom Schweizer Bundesrat zur Direktorin der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) mit Hauptsitz in Birmensdorf (Kanton Zürich) gewählt. Ihr neues Amt wird sie zum 01. September 2021 antreten. Die WSL weist in der Landschafts- und Biodiversitätsforschung sowie zum Wald zahlreiche Anknüpfungspunkte zu den Arbeitsschwerpunkten des BfN auf und ist zudem international führend in der Schnee- und Lawinenforschung.
Zu den Mitteilungen des Schweizer Bundesrates und der WSL:
www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-83834.html
www.wsl.ch/de/newsseiten/2021/05/beate-jessel-wird-neue-wsl-direktorin.html Zum Statement von Prof. Dr. Beate Jessel

Weitere Informationen

35. Deutscher Naturschutztag: Klima- und Biodiversitätskrise gemeinsam entschlossen meistern

02.06.2021 07:04 Uhr

Wiesbadener Erklärung an Bundesumweltministerin Schulze und Landesumweltministerin Hinz übergeben

Weitere Informationen

Welttag der biologischen Vielfalt: BMU und BfN fördern zwei neue Projekte

21.05.2021 11:00 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Bundesumweltministerium

Weitere Informationen

Bundesweite Landschaftsbildbewertung unterstützt beim Netzausbau

17.05.2021 07:18 Uhr

Ansatz beruht auf breit angelegter internetbasierte Befragung von Nutzer*innen
Basis für mehr Beachtung landschaftlicher Aspekte und Erholungsnutzung

Weitere Informationen

Wunsch nach mehr Wissen über Arten, klares Votum für die Energiewende und Skepsis gegenüber Gentechnik in der Landwirtschaft

27.04.2021 07:00 Uhr

Veränderte Lebensgestaltung in Corona-Zeiten: Naturkontakte für Jugendliche ein wichtiger Ausgleich
BfN stellt erste Jugend-Naturbewusstseinsstudie vor

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus den Berliner Bezirksämtern

Carl-Benz-Oberschule veranstaltet ersten „Hermsdorftag“

15.06.2021 16:07 Uhr

Rund 300 Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Klassen der Carl-Benz-Oberschule waren heute Vormittag in Hermsdorf unterwegs, um Müll zu sammeln. Diese Aktion mit dem Titel „Hermsdorftag“ diente unter anderem dazu, die Verbindung der Schülerinnen und Schüler zu ihrem Ortsteil zu stärken. Die Idee zum „Hermsdorftag“ hatten die neuen Schulleiter Thomas Knaack und Patrik Ulrich-Sroka (Stellv.), die seit diesem Jahr neuen Wind in die Schule bringen wollen.

Weitere Informationen

Amerikanische Faulbrut - Sperrbezirk für Bienenvölker in Britz angeordnet

15.06.2021 12:05 Uhr

In Tempelhof-Schöneberg wurde die “amerikanische Faulbrut” an einem Bienenstock festgestellt. Da der Bezirk Neukölln an das Sperrgebiet grenzt, hat das Bezirksamt per Allgemeinverfügung einen Sperrbereich mit weitreichenden Regelungen für Bienenvölker im Umkreis von etwa 2.000 Meter im Ortsteil Britz festgelegt. Dieser befindet sich etwa zwischen Koppelweg, Britzer Garten und der Marienfelder Chaussee im Süden. Die exakten Grenzen ergeben sich aus der Allgemeinverfügung.

Weitere Informationen

„Entdeckungen am Wegesrand“ - Eine Fotoreise durchs Wuhletal

15.06.2021 11:39 Uhr

Am Mittwoch, dem 7. Juli 2021, um 15:00 Uhr, beginnt in der Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Str. 125, 12629 Berlin, „Entdeckungen am Wegesrand“, eine Fotoreise mit der NABU-Expertin und Naturfotografin Anneli Krämer durch das Wuhletal Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben die kleinen Wunder der Natur vom Frühjahr bis in den Herbst.

Weitere Informationen

Baumfällungen in der 24. Kalenderwoche 2021

15.06.2021 11:15 Uhr

Das Straßen- und Grünflächenamt muss in der 24. Kalenderwoche aus Gründen der Verkehrssicherheit folgende Bäume fällen: 14.06.2021 Adlershof Altheider Str. * Baum-Nr.: 15/1 * Baumart: Linde * Umfang in cm: 121 * Höhe in m: 11 * Fällgrund: Pilzbefall an Kronengabelung, hohe Kronenbruchgefahr 17.06.2021 Treptow Treptower Park * Baum-Nr.:60016 * Baumart: Robinie * Umfang in cm: 216 * Höhe in m: 15 * Fällgrund:

Weitere Informationen

Amtsplausch - Folge 10 ist online! Schulbauernhof im Freilandlabor Zehlendorf

15.06.2021 11:02 Uhr

Das Freilandlabor Zehlendorf eröffnet den Schulbauernhof am 17.06.2021 und wird zum Grünen Klassenzimmer. In der neuen Folge Amtsplausch gibt Leiterin Dr. Claudia Schlüter vorab spannende Einblicke in die Welt der Tiere und Pflanzen und erzählt, worauf sich die Schülerinnen und Schüler noch alles freuen können. Im Fokus steht stets die wertschätzende Haltung gegenüber den Tieren und der Natur.

Weitere Informationen

Vorstellung Wildblumenwiese im Kurt-Julius-Goldstein-Park

15.06.2021 08:00 Uhr

Am Montag, dem 14. Juni 2021, um 11:00 Uhr, stellte Nadja Zivkovic, Bezirksstadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen, allen Interessierten die Wildblumenwiese im Kurt-Julius-Goldstein-Park vor. Es ist eine von mehreren Flächen, mit denen das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) Nahrungs- und Lebensraumangebote für Wildbienen und andere Insekten im Bezirk schafft. Vor Ort erläuterten die Bezirksstadträtin und Dr.

Weitere Informationen

Energiebewusst und klimaneutral – Reinickendorf treibt mit Photovoltaikanlagen auf Schuldächern die Nutzung erneuerbarer Energie voran

14.06.2021 12:46 Uhr

Der Wandel hin zu mehr erneuerbarer Energienutzung ist in Reinickendorf in vollem Gange. „Wir haben das Ziel, CO2-Emissionen einzusparen und forcieren deshalb den Ausbau energiebewusster Photovoltaik-Anlagen auf Reinickendorfer Schuldächern“, betont Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU). In ihrer Amtszeit wurden bereits drei Photovoltaik-Anlagen auf Schuldächern in Betrieb genommen.

Weitere Informationen

Ergebnisse der Bürgerwerkstatt zum Entwicklungskonzept Flughafensee

14.06.2021 12:27 Uhr

Im Auftrag des Bezirksamtes Reinickendorf erarbeitet das Berliner Landschaftsarchitekturbüro gruppe F seit Anfang des Jahres ein Entwicklungskonzept für den Flughafensee. Dazu sammelte das Büro Fakten, befragte Menschen aus der Nachbarschaft sowie Vereine, Expertinnen und Experten aus der Zivilgesellschaft und der Verwaltung. Es wurden u.a.

Weitere Informationen

Urbanität & Vielfalt - Margarete-Kubicka-Bibliothek: Patin für Wildpflanzen

14.06.2021 09:39 Uhr

Die Stadtteilbibliothek Margarete-Kubicka-Bibliothek, in der Gutschmidtstr. 33, 12359 Berlin, ist nun Pflanzenpatin von gefährdeten regionalen Wildpflanzen. Damit wird das Projekt „Urbanität & Vielfalt“, welches sich für die biologische Vielfalt heimischer Pflanzen einsetzt, unterstützt. Sobald die Pflanzen sich ausreichend entwickelt haben, gibt die Margarete-Kubicka-Bibliothek die Samen und Ableger an interessierte engagierte Besucher*innen weiter.

Weitere Informationen

Online-Bürgerversammlung zur Umgestaltung des Preußenparks

11.06.2021 14:00 Uhr

Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsverfahrens zur Umgestaltung des Preußenparks gibt es am Donnerstag, 24. Juni 2021, ab 18 Uhr eine weitere öffentliche Informationsveranstaltung. Bezirksamt und Planungsbüro stellen den aktuellen Planungsstand, die geplanten Maßnahmen und Bauabschnitte vor. Bürger*innen haben die Gelegenheit, Fragen zur Neugestaltung zu stellen sowie Feedback und Anregungen zum weiteren Planungs- und Beteiligungsprozess zu geben.

Weitere Informationen